Apple-Produkte günstiger erhalten: So gelingt es

Apple-Produkte günstiger erhalten: So gelingt es

Apple-Produkte günstiger erhalten: So gelingt es

Viele Menschen setzen großes Vertrauen in Apple-Produkte. Deshalb können sie sich auch nicht vorstellen, zu einem anderen Hersteller zu wechseln. Daraus ergibt sich natürlich das Problem, dass sich die Auswahl an Smartphones, Apps und weiteren technischen Lösungen in Grenzen hält. Wer nicht bereit ist, den Apple-Preis zu zahlen, kann auch nicht bei Apple bleiben.

Bekanntlich gibt es keine Billigsparte bei Apple und somit wird jedes neue interessante Produkt auch eine ordentliche Investition sein. Besonders kritisch wird es, wenn nicht nur ein iPhone her soll, sondern auch ein iPad, AirTags oder AirPods. Gibt es überhaupt Möglichkeiten, hier Geld zu sparen?

Ersatzteile günstig erstehen

Um die Kosten für Apple-Produkte geringer zu halten, kann günstig repariert oder ersetzt werden. Nicht immer bedeutet ein schwarzer Bildschirm, dass ein iPad nicht mehr zu retten ist. Manchmal ist der Gang zum Reparaturservice oder das Einschicken die beste Lösung.

Ein typisches Problem für Apple-Fans ist auch, dass Einzelteile verloren gehen. Hauptanwärter dafür: Apple AirPods und Ladecases für eben diese Kopfhörer. Das Design ohne Kabel hat sich rasant durchgesetzt. Leider häufen sich damit auch die Erfahrungsberichte von Menschen, die einzelne AirPods plötzlich verlieren. Apple selbst verkauft keine Einzelteile, sondern nur Standard-Pakete mit zwei Kopfhörern und somit zum vollen Preis. Doch andere Anbieter geben einzelne AirPods und Ersatz-Ladecases für günstigere Preise heraus.

Alte Geräte verkaufen

Natürlich ist es auch möglich, nicht die Kosten zu verringern, sondern mehr Geld zur Verfügung zu haben. Gebrauchte und sogar defekte Apple-Produkte landen oftmals in einer Schublade oder direkt im Müll.

Der Ankauf von Apple-Produkten ist jedoch ein gutes Geschäft und somit sollte man sich dies zu Nutze machen. Bei der neuesten Version des iPhones kann nicht wirklich am Festpreis gedreht werden. Die Summe wirkt jedoch weniger erdrückend, wenn man sich über den Verkauf des alten Geräts etwas dazuverdient. Auch ein einzelner AirPod oder ein ungenutztes Ladecase sind dafür ideal.

Ältere Versionen kaufen

Eine weitere Option ist es, sich nicht immer auf die neuesten Geräte zu stürzen. Sofern man nicht aus beruflichen Gründen eine spezielle Funktion des neuesten iPhones braucht, tun es auch die Vorgängerversionen. Gleiches gilt für iPads, Kopfhörer und Apple TVs. So bekommt man die Qualität von Apple, mit geringeren Kosten.

Gebrauchte Geräte sind eine gute Möglichkeit zum Sparen. Wichtig beim Kauf online ist, dass eine Generalüberholung garantiert wird. So bleiben keine alten Daten zurück und es gibt einen Test, ob das Produkt wirklich einwandfrei funktioniert. Auch interessant: Wer jemanden in der Familie oder im Freundeskreis hat, der immer die neuesten Modelle kauft, kann vielleicht einen Deal eingehen. Damit die alten Geräte nicht nutzlos herumliegen, bietet man an, sie für einen kleinen Preis zu kaufen.

Rabatte finden

Apple selbst möchte, dass jeder die Produkte nutzen kann. Deshalb bieten sie für Studierende beispielsweise besondere Rabatte an. Das gilt generell und manchmal gibt es zusätzliche Sonderaktionen. So können Studierende beispielsweise ein MacBook mit dem sogenannten Bildungsrabatt kaufen.

Aber nicht nur bei Apple selbst gibt es solche Aktionen. Auch Elektrofachmärkte und Onlineshops starten regelmäßig Rabattaktionen. Einige gelten für alle Kunden, andere für Studierende, Rentner oder Selbstständige. Die meisten Onlineshops bieten außerdem Neukundenrabatte. Wer beispielsweise als Neukunde zehn Prozent Rabatt erhält, merkt das bei Produkten über 1.000 Euro schon deutlich.

Auf Sales achten

Mit ein wenig Geduld können selbst bei ganz neuen Apple Watches, iPads und AirPods tolle Angebote gefunden werden. Der absolute Klassiker dafür ist der Black Friday. An diesem Tag gibt es (mittlerweile auch in Deutschland) praktisch bei allen Händlern deutliche Rabatte.

Nicht jeder Deal lohnt sich so sehr, dass man auch Monate auf das iPhone warten sollte. Aber mit etwas Geschick können bei Elektrohändlern oder in Onlineshops wirklich gute Preise erzielt werden. Gerade Countdown-Deals mit sehr begrenzter Gültigkeit sind interessant. Oder aber Bundles: Dabei werden gleich mehrere Geräte oder Anwendungen gekauft und zwar mit einem deutlichen Preisnachlass.

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1396 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.