Was ist die Hash Rate

Hash Rate

Was ist die Hash Rate

Die Hash Rate ist ein numerischer Wert, der die Mining Geschwindigkeit von Bitcoin (BTC) anzeigt. Sie dient dazu, die Berechnungsleistung eines Mining Computers anzuzeigen, wird aber auch dazu genutzt, den Bitcoin Preis vorauszusagen.

 

Über Bitcoin (BTC) und Mining

Echte Währungen wie Yen, US-Dollar und Euro werden durch eine Zentralbank eines Landes oder einer Region überwacht. Bitcoin (BTC) ist staatenlos, die nicht zu einem Land oder einer Region gehört. Es gibt keine Institution, die Bitcoin managt, wie etwa eine Zentralbank. Stattdessen erlaubt die Blockchain-Technologie den Nutzern in aller Welt, die Inhalte und Sicherheit der Transaktionen zu überwachen.

Das gleiche gilt für die Menge des sich im Umlauf befindlichen Geldes, das im Falle von Yen, US-Dollar oder Euro durch die jeweiligen Zentralbanken gesteuert wird. Bitcoin (BTC) hingegen verfügt nicht über eine solche Institution oder Steuerungsmechanismus. Neue Bitcoins (BTC) werden jeden Tag durch das Mining ausgegeben.

 

Blockchain-Technologie und der Mining-Mechanismus

Um die Hash Rate zu verstehen, ist es notwendig auch die Blockchain-Technologie zu verstehen, die Bitcoin (BTC) und den Mining-Mechanismus steuert.

Alle Bitcoin (BTC) Transaktionen sind verschlüsselt und werden in einer Blockchain zusammengefasst. Dafür werden die Transaktionen in ein Register geschrieben und in sogenannten Blocks gespeichert. Da diese Blocks miteinander verkettet sind, entsteht der Begriff Blockchain.

Die Miner nehmen an diesem Vorgang durch den sogenannten Mining-Vorgang teil, bei dem die Transaktionen in die Blocks geschrieben werden. Die Miner werden für diese Arbeit mit neu ausgegebenen Bitcoin (BTC) bezahlt.

Der Betrag pro Block beträgt zurzeit (März 2019) 12,5 BTC. Bitcoin (BTC) generiert etwa alle 10 Minuten einen Block. Wenn 1 BTC = 400.000 Yen entspricht, entsteht so ein Wert von 5 Millionen Yen in 10 Minuten. Wenn 1 BTC = 700.000 Yen entspricht, dann entstehen 8,75 Millionen Yen in 10 Minuten. Diese Belohnungen bekommen die Miner.

Daher nehmen viele Miner aus aller Welt am Mining-Prozess teil, um attraktive Gewinne zu erzielen. Diese jedoch zu bekommen ist nicht einfach. Der Grund ist, dass Bitcoin (BTC) über eine Regel verfügt, die sich „PoW (Proof of Work)“ nennt: „Der Miner mit dem besten Arbeitspensum bekommt die Belohnung“.

PoW gibt den Minern die schwierige Aufgabe, den richtigen Wert zur Generierung von Blocks zu finden und belohnt die Miner, die schneller sind. Das führt dazu, dass nur Miner, die „beim Mining erfolgreich sind – also Miner, die eine bessere Rechenleistung haben“ Transaktionen in Blocks schreiben. Im Ergebnis führt dies zu schnelleren Bitcoin (BTC) Transaktionen und einer besseren Verlässlichkeit. Es funktioniert.

 

Die Beziehung zwischen Hash Rate und dem Bitcoin (BTC) Preis

Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen der Hash Rate und dem Preis von Bitcoin (BTC). Es heißt, dass der Bitcoin (BTC) Preis steigt, wenn auch die Hash Rate steigt.

 

Miner sind optimistisch über den zukünftigen Bitcoin (BTC) Preis

Beim Mining wird ein Highend-Computer 24 Stunden lang betrieben. Er verbraucht also eine Menge Energie und kostet eine Menge Geld. Daher ist anzunehmen, dass die Zahl der Miner, die mit hochleistungsfähigen Computern am Mining-Prozess teilnehmen, nicht steigen wird, sofern nicht auch der Bitcoin (BTC) Wert für die ausgegebenen Bitcoins (BTC) steigt. Es gibt also ein paar grundlegende Gründe dafür, warum die Hash Rate mit dem Bitcoin (BTC) Preis in Beziehung steht. Denn ihr Anstieg zeigt eine verbesserte Mining-Leistung an. Möglicherweise einer der Gründe, weshalb viele Menschen sehr optimistisch über steigende Bitcoin (BTC) Preise sind.

 

Vertrauen in Bitcoin (BTC) steigt mit der Verbesserung der Mining Geschwindigkeit

Es ist schwierig den Preis für Bitcoin (BTC) zu bestimmen, da es keine Kontrollinstitution gibt. Daher sind Preisspekulationen mit einem hohen Risiko verbunden und Preise können in kürzester Zeit einbrechen, wenn es Gerüchte oder Nachrichten über Zwischenfälle wie etwa Hackerangriffe gibt. Daher kann man annehmen, dass eine steigende Hash Rate, welche eine rückläufige Verängstigung suggeriert, auch ein gewisses Vertrauen in Bitcoin (BTC) widerspiegelt. Das könnte sich auch positiv auf die Preisentwicklung auswirken. Klicke hier auf trustpedia.io/de

 

Der Übergang der Hash Rate und derzeitiger Stand

Kürzliche Veränderungen der Hash Rate. Die Hash Rate ist kontinuierlich gestiegen, zwischenzeitlich von November bis Anfang Dezember 2018 etwas abfallend, doch ab Mitte Dezember 2018 wieder steigend.

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1403 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.