SEO-Texte schreiben – worauf kommt es an?

SEO-Texte schreiben - worauf kommt es an?

SEO-Texte schreiben – worauf kommt es an? 

Wer einen eigenen Blog oder Onlineshop aufsetzen möchte, der freut sich natürlich über regelmäßige Besucher. Es gibt verschiedene Methoden, um für Leben auf dem eigenen Webprojekt zu sorgen. Die beliebteste Variante ist allerdings, Texte zu schreiben, die dann in Google zu bestimmten Themen gefunden werden und damit Besucher auf die Seite locken. Doch wie genau schreibt man Texte so, dass man Besucher über die Suchmaschine bekommt? Das wird im folgenden erläutert. 

Hierbei ist die OnPage-Optimierung ein unglaublich wichtiger Faktor. Ein SEO-Texter sollte sich damit auf jeden Fall auseinandersetzen. Kurz gesagt bedeutet das, dass man die richtigen Inhalte liefert und diese auch schön aufbereitet. Der Teufel steckt aber wie immer im Detail. Es gibt hunderte Punkte, die man in Sachen OnPage-Optimierung beachten sollte. 

Die Textlänge ist für den Texter natürlich sehr wichtig. Man will nicht unnötig lange herum schwafeln, man will auf den Punkt kommen. Allerdings hat sich tatsächlich gezeigt, dass Google längere Texte bevorzugt. Da darf man als Texter nicht eitel sein und sollte sich an diese Vorgaben halten. Denn das unterscheidet den SEO-Texter vom klassischen Schreiberling. Es ist ein hohes Anliegen, dass man auch wirklich auf der Seite 1 angezeigt wird. Tipp: SEO-Audit für bessere Rankings.

Auf Seite 1 bei Google gelangen – hohes Anliegen des SEO-Texters

Der schönste Text bringt nichts, wenn er von niemandem gefunden wird. Man sollte jedoch prüfen, ob auch die OffPage-Optimierung der Webseite gut genug ist. Wenn ein Blog oder ein Onlineshop noch gar keine Backlinks hat, sieht es mit dem Vertrauen in Google schwierig aus. Deswegen bieten manche Texter sogar einen kurzen Backlink-Check um vorher zu prüfen, ob die Seite überhaupt für SEO-Texte bereit ist oder nicht. Das ist natürlich eine zuvorkommende Service-Leistung. 

Bei der Texterstellung geht es darum, die Suchanfrage des Nutzers zu beantworten. Das ist die wichtigste Aufgabe des SEO-Texters. Aber damit ist die Arbeit noch lange nicht getan. So hat es sich nämlich häufig gezeigt, dass ein hübsch aufbereiteter Text viel besser funktioniert als eine Textlawine, die sich niemand durchliest. Hübsch aufbereitet bedeutet, dass man den Text in verschiedene Überschriften gliedert, Elemente durch Markierungen  hervorhebt, Infokästen einbaut, Videos und Bilder einbindet und so weiter. 

Man muss den Text sinnvoll gliedern, damit er lesenswert wird. Die Überschriften sind übrigens auch eine sehr wichtige SEO-OnPage-Maßnahme. Dort kann man hin und wieder das fokussierte Keyword einstreuen, um die Relevanz in den Augen von Google zu erhöhen. SEO-Texter ist definitiv ein Job mit Zukunftsaussichten. Wenn man sich im Netz informieren möchte, geht man einfach auf Google. 

Auch in Zukunft wird Google wichtige Anlaufstelle zur Informationsbeschaffung bleiben

Genau genommen gibt es auch noch Bing und Co., aber diese Suchmaschinen werden vergleichsweise kaum genutzt. Daher ist es für Blogbetreiber und Onlineshops sehr wichtig, möglichst viele Besucher über Google auf das eigene Webprojekt zu lenken. Und dafür benötigt man eben suchmaschinenoptimierte Texte. Einfach drauf los schreiben, so meinen manche Leute, sei die beste Herangehensweise. 

Da kann es aber wirklich enorm lange dauern, bis sich mal ein Text auf die erste Seite verirrt. Daher ist die strukturierte OnPage-Optimierung der SEO-Texte durchaus sehr wichtig. Dazu gehört übrigens auch technisches OnPage-SEO. Das bedeutet vor allem, dass die Webseite schnell läd, eine logische Menüstruktur hat und so weiter. Auch das SSL-Zertifikat gehört dazu! Das ist mittlerweile eine Standart-Voraussetzung, die man benötigt, wenn man auf der ersten Seite ranken will. 

Es sei nicht zu vernachlässigen, dass sich der Nutzer auf der Seite auch wohl fühlen möchte. Der schönste Text kann nicht scheinen, wenn die farbliche Gestaltung der Homepage nicht passt. Daher sollte sich auf jeden Fall mit dem Thema harmonische Farben im Web auseinandergesetzt werden. Man muss neben dem SEO-Text noch viele weitere Faktoren berücksichtigen, um seine Inhalte für Google und Co. auf der ersten Seite zu platzieren.

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1397 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.