Warum smarte Geräte auch in den Küchen immer beliebter werden

Warum smarte Geräte auch in den Küchen immer beliebter werden

Warum smarte Geräte auch in den Küchen immer beliebter werden

Das „Smart Home“ ist für vielen technologieversierten Menschen mittlerweile ein bekannter Begriff. Durch die intelligente Vernetzung von elektronischen Geräten kann beim Smart Home ein teilweise selbstständig agierendes Zuhause entstehen. Dieses bietet mehr Komfort, ist bequemer und kann sogar kosten sparen. Besonders in der Küche lohnen sich smarte Geräte.

Auf dem Nachhauseweg über das Handy den Ofen vorheizen, die Heizung anschalten und das Licht anschalten: Klingt fast schon nach Science-Fiction, ist aber bereits Realität. Smart Home digitalisiert das eigene Zuhause. Dies ist nicht nur eine Spielerei, sondern kann tatsächlich nützlich und nachhaltig sein.

Sicherheit und Komfort durch Smart Home

Wenn beispielsweise seit einer Stunde niemand mehr das Wohnzimmer betreten hat, kann dies durch einen Bewegungssensor automatisch wahrgenommen werden. Dieser sendet dann Informationen an Heizung, Fernseher und Klimaanlage, die sich dann beispielsweise alle ausschalten können. An Wochentagen können sich morgens um 6:00 alle Lichter anschalten, das Bad vorgeheizt und sogar ein Kaffee gemacht werden. Smarte Küchengeräte wie etwa intelligente Kühlschränke, Kaffeemaschinen und Öfen können durch ihre entsprechende Software individuell konfiguriert werden. Die Software ist oftmals Open-Source und kompatibel mit anderen Programmen. So kann sich der Nutzer ein eigenes vernetztes System aufbauen, womit alltägliche Abläufe automatisiert und standortunabhängig mit z.B. einem Handy gesteuert werden können.

Die Einrichtung eines Smart-Home kann auch die Sicherheit in den eigenen vier Wänden erhöhen. So können unter anderem Kameras genutzt werden, um auch unterwegs nach dem Rechten zu schauen. Wenn jemand klingelt, wird der Hausbesitzer sofort und eventuell mit Foto über den Gast informiert. Falls etwa der Klempner eine Leitung Reinigung muss, kann diesem aus der Distanz die Tür geöffnet werden. Der Schutz vor unerwünschten Besuchen wird so erheblich gesteigert.

Smarte Küchengeräte im Trend

Besonders beliebt sind bei Smart Home Nutzern intelligente Küchengeräte. Denn fast alle Tätigkeiten in der Küche sind mit einem hohen Zeitaufwand verbunden. Durch die Vernetzung mehrere Küchengeräte können zahlreiche Prozesse teilweise optimiert und automatisiert werden. Viele moderne Küchengeräte sind beispielsweise mit einem Assistenten wie Alexa oder dem Google-Assistent ausgestattet. Dadurch können sie durch Sprachbefehle gesteuert werden. Durch die Vernetzung mit dem Smartphone oder einem intelligenten Display kann auch der Ofen bequem aus dem Wohnzimmer überwacht werden. So wird sichergestellt, dass nichts anbrennt.

Ein weiterer großer Pluspunkt sind die zahlreichen Programme, über die smarte Geräte oftmals verfügen. Eine smarte Mikrowelle besitzt einen Katalog von hunderten Rezepten, wodurch gewährleistet wird, dass das ausgewählte Produkt optimal erhitzt wird. Bei einem intelligenten Thermomixer mit Internetzugang können so auch neue Rezeptideen gefunden werden. Wer sich nicht sicher ist, welche Produkte noch im Kühlschrank vorhanden ist, kann unterwegs einfach den Inhalt prüfen. Auch können automatische Vorgänge eingerichtet werden, damit der Kühlschrank selbstständig neue Milch bestellt, falls diese leer ist.

Nachhaltigkeit durch Smartness

Ein umfangreiches Smart Home ist nicht nur kostensparend, sondern auch nachhaltig. Strom, Wasser und Öl werden automatisch auf ein Optimum reguliert. So wird sichergestellt, dass leere Räume nicht geheizt, elektrische Geräte über Nacht ausgeschaltet und Wasser bestmöglich genutzt wird. Ein smarter Geschirrspüler kann etwa den Schmutz auf Geschirr analysieren und dann ein optimales Waschprogramm auswählen. So wird möglichst wenig Wasser verwendet. Und wer nur das verbraucht, was er tatsächlich benötigt, tut damit seiner Geldbörse und der Umwelt einen Gefallen.

Kochen ist leichter als je zuvor

Ein intelligenter Kühlschrank kann zudem automatisch überprüfen, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum verschiedener gelagerter Produkte abläuft. Dadurch kann sichergestellt werden, dass sich immer nur frische Produkte im Kühlschrank befinden. Wer mit Leichtigkeit ein kompliziertes Gericht kochen möchte, kann etwa einen Thermomixer benutzen. Mit diesem können die verschiedensten Gerichte automatisch perfekt zubereitet werden. Für manche ist vielleicht auch eine smarte Pfanne eine Option. Diese kann ihren Inhalt automatisch wiegen und erkennen, ob das gebratene Gericht fertig zubereitet ist. So brennt nie wieder etwas an.

Smarte Küchengeräte lassen sich zudem meistens sehr einfach über Touch- oder Spracherkennung steuern. Sie verfügen über zahlreiche weitere Features wie eine Nährstoffanalyse oder die Empfehlung von momentan aktuellen und saisonalen Gerichten. Die eigene Küche wird somit übersichtlicher, moderner und einfacher zu nutzen.

Das Smart Home ist die Zukunft

Die Vernetzung und Digitalisierung nehmen im Zuge der Industrie 4.0 bereits in der Wirtschaft ihren Lauf. Immer mehr Unternehmen setzen auf smarte Büroflächen, um die eigenen Geschäftsabläufe möglichst effizient zu gestalten und zu optimieren. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis sich dieser aufstrebende Industrietrend auch im privaten Wohnbereich durchsetzt. Viele Häuser, die derzeit gebaut werden, setzen bereits auf Smart Home Technologie. Und besonders autarke Häuser, die ohne externe Strom- und Wasserzufuhr auskommen, setzen auf smarte Geräte, um möglichst sparsam mit den verfügbaren Ressourcen umzugehen. Die Einrichtung eines Smart Home kann anfänglich zwar eine große Investition sein, zahlt sich aber auf lange Zeit aus.

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1400 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.