Was passierte durch die Google Core Updates Juni und Juli 2021?

Was passierte durch die Google Core Updates Juni und Juli 2021?

Was passierte durch die Google Core Updates Juni und Juli 2021?

Google hat den Algorithmus erneut geändert, hierbei sind neue Vorteile und Nachteile entstanden. Dieser Artikel prüft, zu welchen Veränderungen es wohl gekommen ist.

Das Google Sommer-Update ist da! Die Google-Entwickler haben das Update in zwei Teilen veröffentlicht, wobei der erste Teil im Juni und der zweite Teil im Juli 2021 veröffentlicht worden ist. Die Auswirkungen dieses Core Updates lassen sich prüfen und zusätzlich erfahren Sie, wie Sie selbst prüfen können, ob Ihre Domain von den Auswirkungen betroffen ist.

 

Was ist ein Google Core Update?

Ein Google Core Update stellt einen tiefgreifenden Eingriff in den Ranking-Algorithmus dar, dieser kontrolliert die Sortierung innerhalb der Suchergebnisse. Eigentlich kommt es täglich zu diversen Updates im Ranking, jedoch sorgen die Core Updates für die größten Verwirbelungen innerhalb der Suchergebnisse.

Das letzte Core Update wurde im Dezember 2020 durchgeführt, dies war wohl die längste Zeitspanne, in welcher kein Update vollzogen worden ist. Angekündigt wurde dieses Update am 2. Juni 2021 über den Google-Blog. Mittlerweile wurde auch schon bestätigt, dass das Update auf allen Datencenter verteilt worden ist.

 

Wie sahen die Core Updates aus?

Den Analysen zufolge kam es nicht zu einer Verbesserung innerhalb der Qualität der Suchergebnisse. Webseiten mit Longform-Inhalten haben wohl verloren und ältere sowieso größere Webseiten haben gewonnen. Ungewöhnlich dabei ist, dass auch Seiten verloren, haben mit qualitativen und ausführlichen Inhalten – insbesondere im Reise- und YMYL-Sektor.

Das Ziel von Google war offenbar, dass Webseiten mit sensiblen Themenbereichen aussortiert werden, darunter Recht sowie Gesundheit und Finanzen. Ebenfalls haben Webseiten verloren, welche über Thin Content verfügen. In gewisser Hinsicht war das Core Update wohl auch eine Fehlerkorrektur, denn die Gewinner-Webseiten hatten in der Vergangenheit eher verloren.

 

Google Sommer Updates in der Übersicht

Innerhalb dieser zwei Monate hatte Google ziemlich viele Änderungen übernommen und Kleinigkeiten ergänzt. Wie bereits zu Beginn des Artikels erwähnt, resultierten die zwei Core-Updates daraus, dass die Entwickler nicht pünktlich fertig geworden waren. Mitte Juni 2021 kam es zusätzlich zu einem Page-Experience-Update. Alle drei Updates im Sommer 2021 in der Übersicht:

Juni Core Update (Teil 1): Am 3. Juni 2021 wurde das Ausrollen begonnen, es handelt sich dabei um ein klassisches Core-Update ohne Besonderheiten.
Juli Core Update (Teil 2): Der zweite Teil hatte für große Veränderungen gesorgt, wobei sich hier kein Muster auslesen lässt, bis darauf, dass der YMYL-Sektor verloren hat.
Page Experience Update: Dieses Update wurde 2020 angekündigt und berücksichtigte die Nutzererfahrung, die Grundlage dessen stellen die Core Web Vital-Werte dar.

“Zu berücksichtigten ist, dass das Update (Teil 2) noch nicht vollständig ausgerollt worden ist, sondern langsam über mehrere Monate erfolgt. Weiterhin hat Google die Relevanz einer Webseite auf die Page Experience-Faktoren reduziert, so der Sprecher des Unternehmens SEO Doktor aus Berlin

 

Welche Besonderheiten haben die Core Updates Juni/Juli 2021?

Im Vergleich zu den bereits geschehenen Core Updates gibt es auch Auffälligkeiten, welche sich jedoch noch korrigieren könnten.

Der Sichtbarkeitsindex von Reise-Domains (wie der.com, adacreisen.de und belvilla.de) ist nahezu parallel gesunken. Dasselbe verhält sich auch bei Webseiten mit vergleichbaren Contentumfeld, also Inhalten, welche nicht zwangsläufig exklusiv sind (zum Beispiel: northdata.de, statista.com und lifepr.de).

Hierbei kam es einem gesunkenen Sichtbarkeitsindex und wenige Tage später wieder zu einem Anstieg, jedoch erreichen die Werte nach wie vor nicht das Niveau der Vormonate.

 

Welche Auswirkungen konnten bisher beobachtet werden?

Bisher ist zu beobachten, dass Gewinne und Verluste durch dieses Core Update eher geringer sind als es in der Vergangenheit der Fall war. Das könnte auch darauf hinweisen, dass Google einen gänzlich neuen Algorithmus eingeführt hat oder neue Metriken in Betracht zieht.

Die Geheimnisse rund um den Google-Algorithmus sind nicht gänzlich gelüftet, wahrscheinlich ist nur ein kleiner Teil dessen bekannt. Zu den bekannten Faktoren zählt zum Beispiel die Linkpopularität, das Suchmaschinenranking und die Suchmaschinenoptimierung.

Außerdem hat Sistrix in einem Blogartikel erwähnt, dass nur wenige Domains dabei sind, welche auch in der Vergangenheit betroffen waren, dies könnte ebenfalls auf ein neues Vorgehen hindeuten. Zudem erscheint auch immer wieder aboutyou.de in den Listen der Verlierer des Updates.

Jedoch scheint die gesunkene Sichtbarkeit daraus zu resultieren, dass die URL-Struktur angepasst wurde und diese noch nicht gänzlich von Google erkannt wurde.

 

So prüfen Sie, ob Sie von diesem Core Update betroffen sind

Ob Ihre Domain von den Auswirkungen betroffen ist, lässt sich dadurch ermitteln, ob die Webseite innerhalb einer kurzen Zeit extrem abgesunken ist oder gar kräftig zugelegt hat. Eines der beiden Extremen tritt in der Regel immer auf. Insbesondere bei großen Webseiten ist dies zu beobachten, bei kleineren Webseiten eher weniger.