Corona Krise: Digitale Kurse und Weiterbildung trotz Social Distancing

Corona-Krise: Digitale Kurse und Weiterbildung trotz Social Distancing - Chancen statt Krise

Corona-Krise: Digitale Kurse und Weiterbildung trotz Social Distancing – Chancen statt Krise

Die Corona-Pandemie mit dem weltweiten Lockdown und Homeoffice ist nicht nur Krise, sondern auch echte Chance – für mehr Work-Life-Balance und Chancen zur Weiterbildung. Und die Digitalisierung könnte den richtigen Durchbruch erleben.

 

Corona-Krise als Digitalisierungsbeschleuniger

Die Corona-Pandemie mit dem erzwungenen Home-Office für Millionen Arbeitnehmer hat etwas geschafft, was bisher nicht denkbar schien. Viele Firmen werden durch die Wirklichkeit gezwungen, die Digitalisierung endlich und ohne Zeitverlust praktisch von null auf 100 umzusetzen, wenn sie überhaupt noch eine Chance am Markt haben wollen.

Weil viele Arbeitnehmer von Zuhause arbeiten mussten und müssen, werden die Unternehmen gezwungen, die Arbeitsplätze und Arbeitnehmer fit für die digitale Arbeit vom heimischen PC aus zu machen. Viele Firmen müssen auch ihre Dienstleistungen und Güter im Online-Shopping und -Vertrieb anbieten, weil die stationären Geschäfte geschlossen sind.

Das zwingt dazu, für die Mitarbeiter endlich online Weiterbildung und Digitale Kurse anzubieten. Dafür stehe auch staatliche Fördermittel bereit, weil der Staat natürlich ein Interesse daran hat, millionenfache Insolvenzen zu vermeiden und das Überleben der Unternehmen in der Corona Krise zu sichern.

Es ist auch nicht vorstellbar, dass diese Entwicklung hin zu mehr Home Office und Digitalisierung nach Ende der Krise wieder einfach zurückgedreht werden kann. Diese Entwicklung kann dabei für beide, für Arbeitnehmer und Arbeitgeber, eine Win-Win-Situation sein.

 

Chancen auch für Arbeitnehmer

Wenn Sie als Arbeitnehmer immer von einer online Weiterbildung geträumt haben, macht Corona dieses aus der Not heraus jetzt oft unverhofft wahr. Dabei müssen Sie die Chancen sehen. Mehr zuhause sein, bedeutet auch eine bessere Work-Life-Balance.

Sie haben nach den Anfangsschwierigkeiten die das Home-Office mit Anwesenheit der Kinder bedeutet, auch die Chance, mehr Zeit mit den Kindern zu verbringen und durch online Weiterbildung trotzdem die Sicherheit und Zukunft Ihrer Arbeit in die Digitalisierung zu retten. Jetzt muss der Arbeitgeber Sie dazu fit machen, und der Staat unterstützt das noch durch Fördermittel.

Nutzen Sie diese Gelegenheit für einen Beruflichen Aufstieg und einen Neustart. Gerade wenn Sie bisher eine Weiterbildung nicht für machbar hielten, weil sie auf dem Land wohnen und das Pendeln zu einer Weiterbildung logistisch und zeitlich für Sie nicht machbar erschien.

 

Was Sie als Arbeitnehmer brauchen und auf was sie achten sollten

Wenn Sie nicht nur die bisherige Arbeit im Homeoffice ausüben, sondern auch digitale Kurse wie für eine online Weiterbildung nutzen, sollten Sie darauf achten, dass die Träger der Weiterbildung staatlich anerkannt ist und es für die Weiterbildung staatliche Fördermittel gibt.

Das ist auch ein Ausweis dafür, dass die gewählte Online Weiterbildung auch seriös ist. Es gibt sicher in der Krise auch schwarze Schafe. Die IHK beraten dazu auch Arbeitnehmer, die Interesse an einer Online Weiterbildung und für digitale Kurse haben.

 

Als Unternehmer Fördermittel für Digitalisierung nutzen

Es kann sein, dass Ihr bisheriges Geschäftsmodell ohne Digitalisierung gar keine Chance hätte, langfristig am Markt zu bestehen. Jetzt ist die Gelegenheit, staatliche Fördermittel zu beantragen, um die Digitalisierung und Onlinepräsenz voranzutreiben. Das gilt auch gerade für kleine Start-ups, die die Corona Krise besonders hart getroffen hat.

Die örtlichen IHK beraten auch alle anderen Unternehmen, welche staatlichen Hilfen und Fördermittel jetzt in der Krise zur Verfügung stehen. Dazu gehört auch die Förderung der online Weiterbildung für Arbeitnehmer und Digitale Kurse für die Mitarbeiter. Der Staat hat in der Krise enorme Fördermittel bereitgestellt, die viele Unternehmen und Arbeitnehmer gar nicht kennen.

 

Vor- und Nachteile berücksichtigen

Digitale Kurse und Online Weiterbildungen haben viele Vorteile, die im Zeitgewinn, weil das Pendeln weg fällt, oder auch im Zeitgewinn für die Familie liegen. Ein Nachteil ist, dass manche Kurse zu unpersönlich sind, weil es keine Echtzeit Video-Kontakte zu den Dozenten gibt. Auch sind manche Programme unseriös.

Hier sollten Sie sich über die Anbieter genau bei der IHK oder den Berufsverbänden informieren. Auch staatliche Stellen können helfen, den richtigen Anbieter für digitale Kurse und online Weiterbildung zu finden. Als Hardware benötigen Sie unbedingt einen internetfähigen PC oder Laptop und einen leistungsstarken WLAN Anschluss, was in manchen ländlichen Regionen noch ein Problem sein kann.

Sie machen das Beste aus der Corona-Krise, wenn Sie die Zeit in einem gesunden Verhältnis für sich nutzen und die Balance aus Familie, Job und der passenden online Weiterbildung zum Beispiel mit Hilfe der Onlinekurse und Videokurse bei becomepro.de nutzen und dabei unbedingt alle möglichen staatlichen Fördermittel beantragen.