Arbeiten von Zuhause: Diese Möglichkeiten gibt es

Arbeiten von Zuhause: Diese Möglichkeiten gibt es

Es gibt doch ein paar Jobs, die problemlos von Zuhause erledigt werden können. Das heißt, Geld verdienen, ohne dabei die eigenen vier Wände verlassen zu müssen. Absolut familienfreundlich – wobei natürlich an dieser Stelle erwähnt werden muss, dass nicht mit dem Job, der im Internet zu finden ist, auch das große Geld verdient werden kann. In vielen Fällen handelt es sich nur um klassische Nebenjobs, damit man das Einkommen aufbessern kann. Unser Thema: Arbeiten von Zuhause

 

Was ist eine virtuelle Assistentin?

Heute kann man den Job der Sekretärin sogar von daheim ausüben. Als virtuelle Assistentin ist man in der Regel für einen (oder auch mehrere) Einzelunternehmer tätig und übt klassische Bürotätigkeiten aus. Man beantwortet E-Mails, organisiert Besprechungen, bucht Reisen und kümmert sich um die Datenpflege. Der Vorteil? Man arbeitet nicht nur von Zuhause, sondern spart sich auch klassische Klischeearbeiten – so etwa das Zubereiten von Kaffee oder das Bereitstellen von Süßigkeiten im Konferenzraum.

Als virtuelle Sekretärin kann man von Zuhause die Firma bzw. den Einzelunternehmer unterstützen. Zu beachten ist, dass derartige Jobs nur dann angeboten werden, wenn die Tätigkeiten auch von daheim ausgeübt werden können. Nicht jeder Unternehmer will, dass seine Sekretärin ihren Job von Zuhause erledigt – vor allem auch dann nicht, wenn es ein paar Aufgaben gibt, die im Büro zu erledigen sind. So etwa das Bearbeiten von Poststücken.

Die Bezahlung erfolgt in der Regel im Stundensatz. Das heißt, man kann hier, abhängig davon, wie viele Stunden am Tag gearbeitet werden, einen entsprechenden Verdienst erzielen, der ein zweites finanzielles Standbein darstellt. Die Tätigkeit als virtuelle Assistentin wird oft als Nebenjob empfohlen; nur selten kommt man auf derart viele Stunden, dass man die Tätigkeit als Hauptberuf ausüben kann.

Der Stundensatz liegt bei durchschnittlich 11 Euro. Das heißt, wer am Tag 5 Stunden arbeitet, kommt – bei Berücksichtigung einer 5 Tage-Woche – auf rund 220 Euro.

 

Programme, Apps und Webseiten testen

Als Usability-Tester werden keine Produkte getestet, sondern Dinge, die kaum greifbar sind – dazu gehören Apps, Programme wie Webseiten.

Nicht nur bestimmte Produkte sind auf ihre Benutzerfreundlichkeit wie Funktionalität zu testen – auch Apps wie Programme und Internetseiten müssen benutzerfreundlich sein und einwandfrei funktionieren, bevor sie auf den Markt kommen. Damit die Aspekte optimiert werden können, werden von bestimmten Personen Tests durchgeführt. Das heißt, man verschafft sich im Vorfeld einen Überblick, ob es noch etwaige Fehler oder Probleme gibt bzw. Verbesserungen notwendig sind.

Derartige Tests können natürlich von Zuhause erledigt werden. Aufgrund der Tatsache, dass man hier nach dem Stundenlohn-Modell bezahlt wird, geht es nicht nur um die Frage, wie viele Aufträge man bekommt, sondern auch in weiterer Folge darum, wie lange gearbeitet wird. Der Stundenlohn liegt, je nach Umfang, zwischen 10 Euro und 40 Euro. Bei entsprechender Auftragslage kann hier ein ausgesprochen attraktiver Verdienst erzielt werden.

 

„No more bets“

Man kann sein Glück auch im Casino auf die Probe stellen oder mit Kryptowährungen spekulieren. Heute gibt es sogar die Möglichkeit, beide Möglichkeiten zu kombinieren. So kann man etwa in einem Ethereum Casino Roulette spielen und hoffen, dass jetzt die richtige Zahl kommt.

als blogger geld verdienen

Arbeiten von Zuhause: Geld als Blogger verdienen

Man kann auch mit einem Blog Geld verdienen. Dabei handelt es sich um eine Internetseite, auf der in regelmäßigen Abständen Beiträge erscheinen, die von einem bestimmten Thema handeln. So gibt es Reiseblogs, Blogs über Kindererziehung oder auch Blogs, die sich mit der Ernährung befassen. Eigentlich kann zu jedem Thema ein Blog erstellt werden.

Wichtig ist nur, dass man sich gleich zu Beginn die Frage stellt, welche Zielgruppe damit erreicht werden soll. Denn hat man einmal eine entsprechende Zielgruppe gefunden, so ist diese mit qualitativ hochwertigen Content zu versorgen. Geht es um Reisen, so darf man nicht nach wenigen Wochen auf einmal vom Modellbauen beginnen – das kann nicht funktionieren.

Wer viele Menschen auf seinen Blog bringt, der sollte sich näher mit Affiliate Marketing befassen. Kann man Kooperationen mit Unternehmen eingehen wie auch Werbung schalten, so kann man mit dem Blog sehr wohl einen ausgesprochen attraktiven Verdienst erzielen.

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1400 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.