Digitalisierung “Made in Germany”: Das BSI auf der it-sa

Digitalisierung "Made in Germany": Das BSI auf der it-sa

Digitalisierung “Made in Germany”: Das BSI auf der it-sa

Bonn, 2. Oktober 2019. Cyber-Sicherheit ist die Voraussetzung einer erfolgreichen Digitalisierung. Wie dies gelingen kann, zeigt die IT-Security Messe “it-sa”, die vom 8. bis 10. Oktober 2019 in Nürnberg stattfindet. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist erneut ideeller Träger der it-sa und präsentiert seine Lösungsangebote für mehr Cyber-Sicherheit in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft in Halle 10 am Stand 308.

BSI-Präsident Arne Schönbohm: “Die it-sa hat sich nicht ohne Grund in den letzten Jahren zur weltgrößten IT-Security Messe entwickelt. Dass die Bedeutung der Cyber-Sicherheit in einer digitalisierten Welt immer noch unterschätzt wird, haben die IT-Sicherheitsvorfälle der letzten Wochen und Monate gezeigt. Gleichermaßen steigt der Bedarf an Cyber-Sicherheitslösungen.

Wie ‘Digitalisierung Made in Germany‘ funktionieren kann, zeigen wir auf der it-sa: Das BSI macht Anwendern konkrete Angebote für mehr Prävention, eine bessere Detektion und angemessene Reaktion auf Cyber-Angriffe. Ein Erfolgsmodell dabei ist der IT-Grundschutz des BSI, der seit 25 Jahren den Stand der Technik wiedergibt. Viele Unternehmen, Behörden und andere Institutionen konnten sich erfolgreich gegen Cyber-Angriffe schützen, weil sie den IT-Grundschutz umgesetzt haben.”

Neben konkreten Sicherheitsempfehlungen und einem modularen Aufbau bietet der IT-Grundschutz Anwendern einen methodischen und strukturierten Ansatz bei der Umsetzung von IT-Sicherheit. Auch kleinere Unternehmen und Behörden haben so die Möglichkeit, ihre individuellen IT-Risiken angemessen abzusichern. Das 25-jährige Jubiläum ist auch Motto des 4. IT-Grundschutztags 2019, der im Rahmen der it-sa am Mittwoch, den 9. Oktober 2019 im Saal Brüssel stattfindet.

Digitalisierung bedeutet auch die Vernetzung von immer mehr Konsumgütern und Gebrauchsgegenständen wie Fernsehern, Haushaltsgeräten oder Spielzeug, die so das “Internet der Dinge” bilden. Auf der it-sa informiert das BSI über die daraus entstehenden Risiken und Herausforderungen für Hersteller und Anwender sowie über Lösungsansätze, die das BSI in Form von Technischen Richtlinien, Handlungsempfehlungen und Sensibilisierungsmaterialien bereithält.

Weitere Themen am BSI-Stand sind die IT-Sicherheitszertifizierung, die IT-Sicherheitsberatung für Bund, Länder und Kommunen sowie die Angebote und Lösungen der Allianz für Cyber-Sicherheit, die sich insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen richtet. Mehr Informationen zu den Themen des BSI auf der it-sa stehen auf der BSI-Webseite unter https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Termine/DE/2019/itsa2019.html zur Verfügung.

 

BSI-Vorträge zu aktuellen Themen der IT-Sicherheit

  • Mittwoch, 9. Oktober 2019, 09:30 Uhr: Cloud Computing: Der Community-Draft des revisionierten C5 Anforderungskatalogs (Forum, Halle 10.0)
  • Donnerstag, 10. Oktober 2019, 09:45 Uhr: 25 Jahre IT-Grundschutz: Ein Überblick (Forum, Halle 10.1)

Quelle: Pressemeldung Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik