Telefondolmetscher überwinden Sprachbarrieren schnell

Telefondolmetscher überwinden Sprachbarrieren schnell
Kommunikation in vielen Sprachen wird inzwischen oft von Dolmetschern am Telefon gemanagt!

Wachsender Markt für Sprachdienstleister

In einer durch die fortschreitende Digitalisierung immer näher zusammenrückenden Welt mit ihren weit über 6000 verschiedenen Sprachen werden Sprachdienstleister immer wichtiger. Zwar hat sich Englisch inzwischen halbwegs als Einheitssprache durchgesetzt, aber bei Weitem ist nicht jeder dieses Idioms mächtig. Für wichtige Konferenzen und Geschäftstermine kann zwar ein Dolmetscher bestellt werden, aber meist ist der Aufwand groß und zeitaufwendig. Oft benötigt man sprachliche Hilfe sofort und nur für kurze Zeit. Auch bei großen Entfernungen lohnt sich der Aufwand für einen Präsenzdolmetscher kaum und zudem schränkt die Pandemie persönliche Kontakte im Moment weitestgehend ein. Für viele Kommunikationssituationen bietet sich deshalb ein Telefondolmetschen mit LingaTel oder ähnlichen Unternehmen an, um schnell, günstig und flexibel Sprachbarrieren zu überwinden.

Dabei ist die Kommunikation per Telefon dann die beste Wahl, wenn in der Kürze der Zeit kein Dolmetscher vor Ort bestellt werden kann, zum Beispiel bei einer seltenen Sprache oder einem Notfall. Die Sprachdienstleister können oft wegen einer kurzen Tätigkeit nicht aus der Ferne anreisen und mit dem Griff zum Telefon oder im Videochat trotzdem helfen. Mit dem Zuzug von Asylbewerbern ohne ausreichende Sprachkenntnisse wird es in Deutschland immer häufiger notwendig, Dolmetscher zur Lösung von Kommunikationsproblemen hinzuzuziehen. Gleichzeitig werden jedoch die ausgebildeten Dolmetscher in den Bedarfssprachen knapp. So ist in diesen Fällen das Dolmetschen aus der Ferne die einzige Möglichkeit einer zufriedenstellenden Verständigung.

 

Telefondolmetscher im Unternehmensbereich

Vor allem Unternehmen nutzen zunehmend die telefonischen Dolmetscherdienste, insbesondere bei entsprechend umfassender Vorbereitung. Einige Anbieter haben die Chancen erkannt und offerieren spezifische Lösungen, um Firmen individuell bei ihrem weltweiten und interlingualen Kommunikationsbedarf zu unterstützen. Rundumpakete beinhalten dabei die gesamte technische Abwicklung und die Dolmetscher werden auf das branchentypische Vokabular hin geschult.

Bei Bedarf stehen ausgebildete Dolmetscher rund um die Uhr zu Verfügung. Unternehmen versprechen sich durch die Dienste eine maximale Flexibilität. Schnell können interkulturelle Barrieren abgebaut werden, welche im grenzübergreifenden Business einen nicht zu verachtenden Hemmschuh darstellen. Kommen doch viele internationale Geschäfte gerade aus Unverständnis über die unbekannten und fremden Lebensweisen nicht zustande.

 

Weitere Situationen, in denen Telefondolmetschen nützlich ist

Besonders hilfreich ist das Dolmetschen aus der Ferne bei kurzen Gesprächen, die nach vorgegebenen Routinen ablaufen. Dabei müssen selten komplizierte Sachverhalte geklärt werden und thematische Rückfragen halten sich in Grenzen. Der Telefondolmetscher sieht in der Regel die anderen Teilnehmer nicht und so ist es von Vorteil, wenn er vor allem für Termine gebucht wird, die wenig von Emotionalität geprägt sind.

Die Anbieter versprechen einen Rückruf innerhalb weniger Minuten. Zudem sind sie in Zeiten des Internets auch in entlegene Gegenden des Globus vermittelbar. Das hilft sowohl fremdsprachigen in Deutschland als auch Deutschen im Ausland.

Deshalb werden Ferndolmetscher z.B. bei Behördengängen immer wichtiger, um eine reibungslose Abwicklung zu gewährleisten. Gleiches gilt für Besuche bei der Polizei und vor Gericht. Oft können fernmündliche Sprachhilfen Missverständnissen vorbeugen und schlimmeres verhindern.

Dolmetschen per Telefon wird immer beliebter!
Dolmetschen per Telefon wird immer beliebter!

Wer einer Sprache nicht mächtig ist, hat eine weitaus geringere Chance, sein Recht zu bekommen und durchzusetzen. Letztendlich sind telefonische Dolmetscherdienste beim Arzt oder im Krankenhaus bei vielen leichteren Fällen hilfreich. Fast immer werden Patienten von einem Familienmitglied begleitet, dem eine Vor- und Ausbildung fehlt. Durch Schamgefühl werden oft Antworten gekürzt oder verfälscht wiedergegeben.

Wo ist Telefondolmetschen im Alltag nicht hilfreich

In manchen Situationen ist das fernmündliche Dolmetschen wenig sinnvoll. Insbesondere dann, wenn nicht alle Informationen eingesehen werden können. Meist ist das der Fall, wenn Texte und Bilder die Konversation bestimmen. Auch bei emotionalen und konfliktbeladenen Situationen ist der Helfer am Telefon oft überfordert und es bedarf eines Präsenzdolmetschers.

Schwierig wird es auch, wenn zu viele Personen an der Kommunikation beteiligt sind. Ein geräuschvolles Umfeld führt zu suboptimalen Ergebnissen. Sollte es aber trotz einschränkender Bedingungen keine Möglichkeit zur Sprachmittlung geben, ist das Heranziehen eines Telefondolmetschers dem völligen Verzicht in jedem Falle vorzuziehen.