Digitalisierung in der Produktion

Digitalisierung in der Produktion

Digitalisierung in der Produktion

Heutzutage gibt es kaum mehr einen Bereich des Lebens, in dem die Digitalisierung nicht zu finden ist. Sie scheint sich wie ein unaufhaltsames Lauffeuer auszubreiten. 

Allerdings ist dabei zu berücksichtigen, dass die Digitalisierung für jede Art der Unternehmen und jede Branche eine ganz unterschiedliche Bedeutung hat. Somit gehen auch verschiedene Herausforderungen und Chancen für die Unternehmen von der Digitalisierung aus. Für die Hersteller von Bandanlagen ist  beispielsweise vor allem die Digitalisierung der Prozesse in der Produktion von Bedeutung. 

Mit welchen Besonderheiten die Digitalisierung in der Produktion einhergeht und wie sie sich grundsätzlich gestaltet, erklärt der folgende Beitrag. 

Probleme im Bereich der Produktion

Die IT kam im Bereich der Produktion bis heute zum Großteil lediglich bei der Abwicklung von Aufträgen und der reinen Verwaltung von Informationen eine Bedeutung zu. Es fehlten agile Methoden und entsprechende Technologien, um auch komplexere Zusammenhänge der Produktion und der mit ihr verbundenen Prozesse zu entschlüsseln und entsprechend zu optimieren. Jedoch haben heutzutage schon viele produzierende Unternehmen diesen Sachverhalt erkannt. 

Die Digitalisierung hat ihnen effektiv dabei geholfen, die Entwicklung in Richtung automatisierter Prozesse voranzutreiben – das Stichwort in diesem Zusammenhang lautet: Industrie 4.0. 

Produktion – Der aktuelle Stand der Digitalisierung

Dadurch, dass sich noch immer viele Systeme überaus komplex gestalten, zeigt sich der Fortschritt der Agilität und der Digitalisierung in der Branche der Produktion aktuell noch eher schleppend. 

Für einen bestimmten Sektor gehen in der Produktion Neueinführungen und Veränderungen in einer sehr unterschiedlichen Schnelligkeit und Ausprägung einher. Beispielsweise unterliegen Anlagen und Maschinen unterschiedlichen Datenbeständen oder Lebenserwartungen. Im Bereich der kundenbasierten Technologien ist es im Vergleich dazu wesentlich einfacher und schneller möglich, auf Informationen und Daten zuzugreifen. Mit einem viel höheren Aufwand ist dies jedoch für produzierende Unternehmen verbunden. 

Durch diesen höheren Aufwand der Entwicklung sind zwangsläufig auch höhere Investitionen nötig. Aus diesem Grund steht darüber hinaus auch nur ein wesentlich kleinerer Pool an Innovationen zur Verfügung. Dennoch existieren bereits zahlreiche Technologien in der Produktion, wie beispielsweise Clouds,  um Prozesse übersichtlich darzustellen, oder modulare Software-Plattformen, die in der Lage sind, mehrere Anwendungen gleichzeitig zu entwickeln. 

Einen immer größeren Anklang finden daneben jedoch auch agile Methoden bei den produzierenden Unternehmen, die es ihnen ermöglichen, Kosten einzusparen und eine dezentrale Arbeitsweise zu realisieren. 

Diese Vorteile bietet die Digitalisierung für die Produktion

Die Unternehmen der Branche versprechen sich durch die stetig fortschreitende Digitalisierung vor allem, ihre Produktion steigern zu können. Die Systeme und Prozesse werden in hohem Maße von den technologischen Entwicklungen, wie beispielsweise dem digitalen Zwilling, beeinflusst. Dadurch wird ein höherer Grad an Kontrolle ermöglicht – Software-Lösungen sorgen so etwa für eine einheitliche Überwachung von sämtlichen Produktionslinien. Es wird so die Möglichkeit geschaffen, eine Überwachung und Kontrolle in Echtzeit der Anlagen und Maschinen beziehungsweise ihrer Funktionsfähigkeit durchzuführen. 

So entsteht der überzeugende Vorteil, dass sich die Stillstände der Maschinen reduzieren lassen, die Verlässlichkeit im Bereich der on-time Delivery erhöht und die gesamte Produktivität im Produktionsbereich auf diese Weise optimiert werden kann. Durch den Einsatz der innovativen Koordinationsmöglichkeiten sind die Mitarbeiter der produzierenden Unternehmen in der Lage, einzelne Systeme der Produktionsreihen gewinnbringender und effizienter miteinander zu verbinden. 

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1399 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.