Smartphone oder Datenträger sicher entsorgen

Smartphone oder Datenträger sicher entsorgen
Ausgediente Elektrogeräte gehören ins Recycling. Sensible Informationen und persönliche Einträge sollte man vorher allerdings löschen.

Smartphone oder Datenträger sicher entsorgen

Ausgediente Elektrogeräte gehören ins Recycling. Sensible Informationen und persönliche Einträge sollte man vorher allerdings löschen.

Egal, ob PC mit Festplatte, Tablet, Handy oder Smartphone – wer ein Gerät mit einem Datenträger weiterverkauft oder ausrangiert, sollte allen persönlichen Einträge auf sichere Weise löschen, um private Dokumente, Passwörter oder Fotos vor Missbräuchen zu schützen.

Wenn man die ausgedienten Geräte anschließend weiterverkauft oder zum Recycling bringt, kann man sich und der Umwelt einen nützlichen Dienst erweisen. Ein Handy zum Beispiel enthält viele edle Metalle wie Gold, Silber und Kupfer: Das Herauslösen derartiger Metalle aus alten Geräten wird eine wichtige Rohstoffquelle betrachtet, die immer noch unzureichend genutzt wird.

 

Vor der Entsorgung alle Daten löschen

Wenn auf alten Elektronikgeräten persönliche und sensible Daten wie zum Beispiel Adressen, Urlaubsfotos oder Krankenakten gespeichert sind, müssen diese vor der Weitergabe der Altgeräte unbedingt gelöscht werden.

Speicherkarten aus Digitalkamera oder Handy sollten entnommen und mithilfe von Kartenlesegeräten und PC-Programmen gelöscht werden. Für Speicherkarten in Smartphones, die sich nicht entfernen lassen, gibt es entsprechende Apps zum Herunterladen. Bei hochsensiblen Dateien ist eine mechanische Vernichtung der Datenträger durch Schreddern ratsam. Diese Aufgabe wird von Unternehmen übernommen, die sich ebenso mit der Vernichtung von Akten befassen.

 

Wohin mit der alten Festplatte?

Falls eine Festplatte defekt ist oder man sicher sein möchte, dass der Datenträger mit persönlichen Daten unleserlich ist, muss man etwas Gewalt anwenden.

Man öffnet die Ummantelung der Festplatte und bohrt einige Löcher in die Discs. Alle Teile der Festplatte gehören in den Elektromüll und nicht in den Hausmüll – in den meisten Gemeinden wird der Elektromüll zweimal im Jahr abgeholt.

Alternativ kann man die Festplatte auch beim Recyclinghof entsorgen. Des Weiteren ist es sicher hilfreich, die Festplatte oder den vor der Entsorgung zu verschlüsseln – damit sind die Daten von Anfang optimal geschützt.

 

Wie entsorge ich ein defektes Smartphone?

Alte Handys können entweder sicher entsorgt oder verkauft werden. Beide Varianten sind besser als das Handy im Schrank unbeachtet liegen zu lassen. Im Hausmüll dürfen in die Jahre gekommenen mobilen Geräte allerdings niemals landen. Werden diese verbrannt, so setzen sich aus den Bestandteilen des Handys giftige Stoffe frei. Eine umweltfreundliche, korrekte Entsorgung ist an vielen Stellen möglich und zudem fast immer kostenlos.

Ein defektes Smartphone kann man ebenso über den Mobilfunkanbieter kostenfrei und sicher entsorgen lassen. Das Gerät kann man je nach Unternehmen in das Geschäft bringen oder per Post zusenden.

Die Telekom stellt einen Recycling-Service für defekte Smartphones und Handys aller Art zur Verfügung. Das erfolgt entweder per Post oder über spezielle Sammelbehälter. Alternativ kann man das gebrauchte Smartphone auch in einem Elektronikfachgeschäft oder bei Recyclinghöfen entsorgen.

 

Wie werden alte Handys entsorgt?

Wenn man sich ein neues Smartphone kauft, ist das alte Gerät nicht immer schrottreif. Daher stellen es viele einfach in die Schublade, was nicht als die beste Lösung bezeichnet werden kann. Es ist besser, das Handy einer Person zu geben, der es gerne nutzt.

Das alte Handy kann man ebenso für einen guten Zweck spenden und somit jemandem eine Freude bereiten. Es gibt bereits jahrelang eine Vielzahl an Möglichkeiten, ein Mobilgerät als gemeinnützige Spende abzugeben. Natur-, Wild- und Vogelschutz und viele soziale Projekte sind die häufigsten Empfänger von Spenden. Somit zählt diese Art Entsorgung zu den nachhaltigsten Varianten.

Online Versteigerungsplattformen sind eine optimale Möglichkeit, um alte Smartphones für bares Geld zu verkaufen. Die Portale erlauben es oftmals auch, das Handy zu einem Festpreis anzubieten.

 

Wie entsorge ich einen USB-Stick?

USB-Sticks gehören wie alle anderen Datenträger nicht in den Restmüll: Die kleinen Geräte sollten zum Elektroschrott gegeben werden, welcher zum Beispiel auf einem Wertstoffhof angenommen wird. USB-Sticks enthalten zum einen wertvolle wiederverwendbare Metalle und zum anderen Giftstoffe, die der Umwelt schaden können.

 

Wo kann ich meinen alten Laptop sicher entsorgen?

Beinahe zweite deutsche Haushalt hortet zu Hause mindestens einen alten Laptop oder PC. Die meisten Bundesbürger wissen inzwischen, dass ein alter Rechner, Laptop oder Datenträger nicht im Hausmüll entsorgt wird.

Wie alle anderen elektrischen Geräte kann man auch alte Laptops in den kommunalen Abfallsammelstellen entsorgen. Über die Standorte derartiger Recyclinghöfe kann man sich beim örtlichen Abfallwirtschaftsbetrieb informieren. Von den Höfen gehen Laptops und weitere Elektrogeräte in die Verantwortung der jeweiligen Hersteller über, die durch zertifizierte Recyclingunternehmen für eine umweltgerechte Wiederaufbereitung oder Entsorgung sorgen.