Wie Sie den Zugang zu Ihren Anlagen kontrollieren und sichern können

Wie Sie den Zugang zu Ihren Anlagen kontrollieren und sichern können

Wie Sie den Zugang zu Ihren Anlagen kontrollieren und sichern können

Durch die Pandemie hat sich die Art und Weise, wie Eingänge kontrolliert wurden, fast über Nacht geändert. Für viele Einrichtungen schuf die Pandemie eine neue Sicherheitsgrenze. Viele Sicherheitsbereiche wurden weiter nach außen verlagert, um die Richtlinien zum Social Distancing einzuhalten. Aber auch über Corona bedingte Neuerungen hinaus, sind physische Zugangskontrollen zu Geschäftsräumen und Produktionsanlagen von immenser Bedeutung. Professionelle Anbieter wie Aquila Security unterstützen Unternehmen in genau diesem Bereich.

Vorteile einer guten Sicherheitsstrategie

ID-Karten, Transponder, Videoüberwachung, Terminals, Software, Datenbanken und sogar die Türen selbst. Sie alle sind Teil einer Sicherheitsstrategie, um die Sicherheit der Produktionsanlagen in einem Unternehmen zu gewährleisten. Sie alle dienen dazu, den Zutritt zu einer Einrichtung oder einem Gebäude zu kontrollieren, was das Risiko mindert und die Sicherheit erhöht.

Weitere Unternehmensvorteile der Zugangskontrolle sind die Verringerung des Risikos von Cyberkriminalität und Datendiebstahl, der Schutz Ihrer Identität und Produktionsgeheimnisse.

Zwar sind ID-Karten und Videoüberwachung eine Möglichkeit, die Eingänge zu einer Einrichtung zu kontrollieren, aber sie können diese Aufgabe nicht vollständig erfüllen. Die Videoüberwachung kann zwar eine Szene zeigen und die Zugangskontrolle kann den Zugang kontrollieren, doch physische Sicherheitsdienste vor und in Gebäuden IP-Gegensprechanlagen können Situationen wahrnehmen, die sich nicht im direkten Sichtfeld einer Kamera befinden. Eine klare Stimme und ein klarer Ton in einer menschlichen Interaktion verdeutlichen die Absicht hinter den von der Kamera aufgenommenen Bildern und erhöhen das Situationsbewusstsein.

Die Rolle von Künstlicher Intelligenz für die Videoüberwachung

Um den Zutritt zu kontrollieren, müssen bei den heutigen Sicherheitssystemen für Unternehmen physische Zugangskontrolle und Videoüberwachung zusammenarbeiten, um Sicherheitsrisiken zu minimieren. Das Zusammenwirken sorgt für das nötige Situationsbewusstsein, das eine informierte und schnellere Reaktion durch einen Sicherheitsdienst ermöglicht, der jede Situation oder Bedrohung, die auftaucht, leicht sehen, hören, ansprechen und bewältigen kann.

Der Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen ist heute einfacher als je zuvor. Eine 2018 in Kraft getretene EU-Richtlinie bietet mehr Sanktionsmöglichkeiten, erfordert aber aktive Vorsichtsmaßnahmen. Im nächsten Abschnitt erfahren Sie, wie diese konkret aussehen können.

Maßnahmen einer Zugangs-Sicherheitsstrategie

  1. Eingänge zu Geschäftsgebäuden

Gegensprechanlagen können den Sicherheitskräften dabei helfen, Besucher per Audio und Video zu identifizieren, bevor sie Zugang zum Gebäude erhalten, und sie dorthin zu leiten, wo sie hingehören. Sie helfen auch bei der Reaktion auf Notfälle, indem sie sowohl voraufgezeichnete als auch manuelle Durchsagen an der Tür machen.

2. Industrieanlagen und Produktionsstätten

Hier, wo es oft um große Areale geht, ergänzen sich Gegensprechanlagen gut mit physischen Hindernissen, Sensoren, Videoüberwachung und anderen Sicherheitsmaßnahmen, so dass Sicherheitsteams Aktivitäten hören und sehen können, wenn das Sicherheitspersonal nicht vor Ort sein kann, um zu patrouillieren. Wenn ein Alarm ausgelöst wird, ertönt ein automatischer Funkspruch an der Absperrung. Sie können den Besucher per Stimme auffordern, den Bereich zu verlassen.

3. Einzelhandelsgeschäfte

Gegensprechanlagen und Lautsprecher können den Kunden helfen, das Sicherheitspersonal bei seiner Arbeit unterstützen und die Kommunikation zwischen Büroangestellten und Verkaufspersonal ermöglichen. Um Eingänge zu kontrollieren, können Gegensprechanlagen beispielsweise an der Tür einer Laderampe eingesetzt werden, damit das Sicherheitspersonal alle Mitarbeiter, die sich in diesem Bereich bewegen, nicht nur sehen, sondern auch mit ihnen sprechen und sie überwachen kann.

4. Produktionsanlagen

Primäres Ziel für Produktionsanlagen sind minimale Ausfallzeiten und eine kontinuierliche Produktion ohne Sicherheitsprobleme durch unkontrollierten Zutritt. Physische Sicherheitsdienste können mit Überwachungslösungen den Zugang zu mehreren Türen kontrollieren. Überwachungstechnik kann auch allgemeine Informationen für die gesamte Anlage oder für bestimmte Lager, Produktionsbereiche oder andere Bereiche bereitstellen und gleichzeitig den Sicherheitsteams helfen, auf Notfälle zu reagieren, sowohl mit aufgezeichneten als auch mit manuellen Durchsagen.

5. Räumlichkeiten mit mehreren Mietern

Wenn jeden Tag Hunderte von Menschen ein- und ausgehen, kann eine Transponderlösung es den Mietern, dem Pförtner und dem Sicherheitspersonal ermöglichen, Besucher schnell und einfach zu identifizieren.

6. Öffentliche Gebäude

Die Identifizierung von Besuchern und die Einschränkung von Bereichen sind zwei sehr wichtige Sicherheitsaspekte für öffentliche Gebäude. Gegensprechanlagen, die eine visuelle und akustische Überprüfung ermöglichen, helfen dabei, unbefugte Mitarbeiter oder Besucher davon abzuhalten, gesicherte Büros und Bereiche zu betreten. Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes können hier beispielsweise bereits vor dem Zutritt zum Gebäude das Vorhandensein eines Termins kontrollieren.

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1403 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.