Wasserschaden beim Handy – Was soll man tun?

Wasserschaden beim Handy – Was soll man tun?

Wasserschaden beim Handy – Was soll man tun?

Kurz mal nicht aufgepasst und zack ist es passiert! Das Handy ist baden gegangen… blöd gelaufen, oder? Da muss ja ein neues Smartphone her?!

Doch stimmt das wirklich? Wie sollte man reagieren, wenn das Handy ins Wasser gefallen ist? Kann das Handy noch reparieren?

Wir erklären dir in diesem Ratgeber, wie du bei einem Wasserschaden Erste Hilfe für Dein iPhone leisten kannst!

Was passiert bei einem Wasserschaden?

Wenn Flüssigkeit in das Handy eindringt, wird eine Korrosion ausgelöst, dabei ist in der Regel die Hauptplatine (Das Logicboard) betroffen.

In einigen Fällen ist, das nicht weiter schlimm und es passiert nichts, doch in anderen Fällen erleiden Smartphones nach Wasserkontakt einen Totalschaden. Dies gilt vor allem für ältere Modelle, wie beispielsweise dem iPhone 6.

Wie sieht der erste Schritt aus?

Erstmal tief durchatmen und Ruhe bewahren! Auf jeden Fall sollte das Handy logischerweise so schnell wie möglich aus dem Wasser gezogen werden zwecks Schadensbegrenzung. Drücke anschließend nicht unnötig auf dem Smartphone herum, sonst könnte sich die Flüssigkeit weiter im Handy verteilen.

Schalte das Handy zunächst aus, um zu überprüfen, ob noch alles funktioniert. Wenn das Handy noch an, dann mach es aus und trockne es vorsichtig von außen ab.

Danach solltest du die SIM-Karte entfernen und diese auch separat trocknen. Das Handy kannst du dann so lange auf einem Küchentuch ablegen. Da kann es ruhig ein paar Stunden liegen bleiben (Drehe das Handy gerne hin und wieder von einer Seite auf die andere).

Wenn du nun Glück hast, war eine Reparatur nicht nötig und du kannst das Handy wieder anmachen und nutzen.

Was sollte man auf keinen Fall tun?

Es gibt Dinge, die man auf keinen Fall machen sollte. Leider halten sich viele falsche Anleitungen & Tipps hartnäckig im Volksmund.

  • Niemals das Handy in die Mikrowelle, Backofen oder auf die Heizung ablegen, um es zu „trocknen“. Dies macht keinen Sinn, denn das Handy könnte so stark erhitzt werden, dass im Inneren noch stärkere Schäden entstehen. Auch solltest du keinen Föhn aus diesem Grund benutzen, denn die meisten Smartphones sind nicht hitzeresistent.
  • Schließe das Handy nicht an ein Netzteil oder an einen Computer, denn es könnte zu Kurzschlüssen kommen!
  • Staubsauger mit dünnen Aufsätzen sind nicht dafür geeignet, Wasser aus dem iPhone zu saugen. Es bleibt immer Restfeuchtigkeit im Gerät

Tipps zur Eigen-Reparatur bei Wasserschaden

Es gibt mittlerweile auf Social Media Plattformen wie YouTube oder TikTok sehr viele „Do-it-yourself“ Anleitungen, um das iPhone eigenständig zu reparieren.

Das iPhone in Reis legen

Eine allseits beliebte Maßnahme, um Feuchtigkeit aus dem Smartphone rauszuziehen, ist es, dass Handy in Reis zu legen. Reis nimmt nämlich gut Feuchtigkeit auf. Ungekochte Reiskörner haben die Eigenschaft, Feuchtigkeit anzuziehen und an sich zu binden. In einigen Fällen kann Reis einen Wasserschaden am Handy damit beheben.

Am besten kann man hierbei eine Schüssel verwenden, diese Schüssel mit Reis voll machen und das Handy dann dort reinlegen. Achte auf alle Fälle darauf, dass das Handy von allen Seiten mit Reis bedeckt ist, denn nur so kann das gesamte Wasser rausgezogen werden. Lasse das Smartphone ca. 48 Stunden in dem Reis liegen und versuche es dann wieder anzumachen.

Trockenmittel

Eine andere, bekannte Möglichkeit ist es Trockenmittel zu nutzen. Damit sind chemische Stoffe wie Kieselgel etc. gemeint, da diese Feuchtigkeit aufnehmen können. Diese Trockenmittel ziehen das Wasser noch schneller aus dem defekten Smartphone als Reis. Und das gute ist, dass fast jeder diese zuhause hat, denn man findet diese in der Regel in kleinen Beuteln in den Verpackungen von neuen Schuhen, Elektrogeräten oder Lederwaren.

Legen Sie das Handy zusammen mit zwei oder drei Beuteln über Nacht in einen luftdichten Behälter und versuchen Sie dann das Handy neu zu starten.

Was, wenn nichts hilft?

Falls die Tipps nichts bringen und das Handy weiterhin nicht mehr funktioniert, ist der Schaden vermutlich höher als zuerst angenommen.

In diesem Fall sollte man einen Handy Reparatur-Service in Anspruch nehmen, damit sich dieser das Problem genauer ansehen kann.

Fazit

Oftmals hält sich der Schaden in Grenzen und das IPhone lässt sich selbstständig reparieren.

Wir hoffen, dass wir dir die anfängliche Panik mit unseren Tipps nehmen konnten und wünschen, dass der Schaden sich bei deinem Handy in Grenzen hält!

 

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1399 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.