Cybersex: Der neue , alte Trend zum Online Sex – Verlockungen und Gefahren

Cybersex: Der neue , alte Trend zum Online Sex - Verlockungen und Gefahren

Cybersex: Der neue , alte Trend zum Online Sex – Verlockungen und Gefahren

Cybersex ist eine Form von Sex, bei der zwei oder mehr Personen, die über das Internet verbunden sind, sexuell explizite Nachrichten, Bilder oder Videos senden, die eine sexuelle Erfahrung beinhalten. Mit anderen Worten: Cybersex, manchmal auch smarter Sex genannt, ist grundsätzlich virtuell, es gibt keinen physischen Kontakt zwischen den beteiligten Personen.

Wie funktioniert Cybersex?

Smarter Sex benötigt einen Computer, eine Internet-Verbindung und eventuell noch ein paar andere Geräte, um sexuelle Spiele oder Handlungen mit einer oder mehreren Personen durchzuführen. Zum Ausführen von sexuellen Handlungen können eine Reihe von Medien eingesetzt werden. Dazu gehören:

  • Textaufbau
  • Video
  • VR – Virtuelle Welten und Avatare
  • Ferngesteuerte Geräte wie Dildos oder andere Sexspielzeuge (Sextoys)

VR-Sex, smarter Sex, Cybersex, Internetsex, Sexting, es gibt viele Begriffe, die diese virtuelle sexuelle Begegnungen definieren. Die Mittel, mit denen diese Begegnungen stattfinden, können variieren. Hier sind die wichtigsten:

Sexting

Bei dieser Variante werden Nachrichten, WhatsApps oder SMS mit ausschließlich sexuellen Texten, Bildern oder Emojis an einen Partner gesendet. Sexting wird oft verwendet, um zu flirten oder ein Date vorzubereiten.

Webcam

Webcam-Sex ist genau das, wonach es sich anhört. Zwei, oder mehr Personen öffnen ihre Webcams und treten über Kommunikationstools wie FaceTime oder Skype sexuell miteinander in Kontakt. Webcam-Sex kann Spaß machen, er kann aber auch peinlich sein.

Pornos der alten Schule

Pornos sind Old-School, gehören aber immer noch zum Cybersex-Repertoire. Die Vielfalt dieser Videos ist beachtlich, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Chatrooms

Es gibt Chatrooms, in denen Gruppen- oder Einzelgespräche geführt werden können. Die Regeln für diese Begegnung werden vorher festgelegt. Werden diese Regeln von den Teilnehmern eingehalten, können sich alle Teilnehmer sicher fühlen.

Vernetzte Sexspielzeuge

Die Liste der netzwerkfähigen Sexspielzeuge ist sehr vielfältig und es kommen immer neue Geräte hinzu. Der Begriff Teledildonics definiert vernetzte Sexspielzeuge, bei denen Personen das Spielzeug eines Teilnehmers mithilfe einer App steuern können. Willst du mehr über Sexspielzeug erfahren und insbesondere vernetztes Sexspielzeug erfahren, so bietet sich die Suche auf entsprechenen Blogs im Internet an.

VR- oder Virtual Reality Sex

Virtuelle Welten sind nicht neues. Doch ein immer größer werdender Teil von Benutzern hat das Bedürfnis nach erfüllenden Romanzen und sexuellen Interaktionen. Virtueller Sex macht es vielen Menschen möglich, mit verschiedenen Avataren, Geschlechtern und Formen der Sexualität zu experimentieren, die in der realen Welt nicht möglich wären.

Die Vorteile von virtuellem Sex

Moderne Technologie hat einen Weg geschaffen, sich an sexuellen Aktivitäten aller Art ohne Nachteile zu beteiligen. Zu den Vorteilen gehören:

  • Keine gesundheitlichen Probleme durch sexuell übertragbare Krankheiten oder Schwangerschaft
  • Sexuelle Verbindung zu Personen einer anderen Region oder Kulturkreises
  • Erleben sexueller Varianten mit unterschiedlichen Avataren
  • Freie Wahl der Person, mit der eine Interaktion stattfinden soll

Schon vor der Covid-Ära nutzten viele die virtuellen Plattformen für ihre Bedürfnisse. Inzwischen sind viele unserer Jobs, Behörden und Bildungsmöglichkeiten auf eine virtuelle Plattform umgezogen. Virtuelle Partys, Hochzeiten und sogar Beerdigungen sind in Zeiten der Pandemie zur Norm geworden.

Smarter Sex, VR-Sex und Online-Beziehungen haben heute noch ein anderes Gewicht, als Beziehungen, die persönlich stattfinden. Doch die durch neue Techniken möglichen Interaktionen haben einen Raum für neue Arten von Beziehungen geschaffen.

Welche Gefahren lauern da draußen?

VR-Sex oder Cybersex ist normalerweise Safer Sex. Da die Interaktionen über ein Computernetzwerk stattfinden, besteht kein Risiko, dass eine Geschlechtskrankheit an einen Partner übertragen wird oder dass eine Frau schwanger wird. Wie bei jeder menschlichen Interaktion ist die Anzahl der Variablen, die in einer Cybersex-Beziehung auftreten können, so vielfältig, unvorhersehbar und kompliziert wie bei jeder persönlichen Beziehung. Dennoch nehmen die Zahlen von Frauen und Männern ständig zu, die einen Menschen über Online-Plattformen kennengelernt haben. Doch die Teilnahme am Cybersex ist nicht ohne Risiko.

Verlust der Privatsphäre

Einzelpersonen sollten sich des möglichen Verlusts der Privatsphäre bewusst sein, wenn Materialien, die sie teilen, an andere weitergegeben werden. Wer sich auf diese Art Sex einlässt, sollte daran denken, dass Hacker in die Privatsphäre eindringen können. Niemand bleibt entspannt, wenn seine Nacktbilder im Internet kursieren.

Erpressungen

Eine weitere Gefahr von virtuellem Sex ist die Möglichkeit, von Menschen erpresst zu werden. Oft kommt es bei einer Online-Beziehung zu einem Austausch von Nacktbildern oder -videos. Diese Bilder könnten zur Erpressung verwendet werden. Sicher ist es den meisten Menschen nicht egal, dass der Partner oder die Partnerin davon erfährt.

Von der virtuellen in die reale Welt

Eine Online-Beziehung bleibt oft nicht im Internet. Viele Menschen verabreden sich mit den Online-Sexpartnern, um eine echte Sexerfahrung zu haben. Am Ende des Tages entwickelt sich eine Cyber-Untreue also zu einer echten Untreue, die mit einigen Gefahren einhergeht.

Benutzung von Geräten und Accounts

In dieser Zeit, in der Menschen körperliche Beziehungen nicht so einfach wie sonst erkunden können, ist Cybersex eine sichere Option. Beachten sollten Teilnehmer jedoch, dass sie keine Geräte (Telefone, Computer) oder Konten (Zoom, Skype, E-Mail) verwenden sollten, die einer anderen Person oder dem Arbeitgeber gehören oder von ihm verwaltet werden.

Es gibt kaum etwas Persönlicheres als Sex. Smarter Sex zum Beispiel mit Sextoys ist vielleicht nicht für jeden die richtige Wahl, aber für diejenigen, die es bevorzugen, kann es spielerisch, erfüllend und angenehm sein.