Lohnt es sich, XRP in 2022 zu kaufen?

Lohnt es sich, XRP in 2022 zu kaufen?

Lohnt es sich, XRP in 2022 zu kaufen?

Ripple ist eine der führenden Blockchains der Krypto-Welt. Der native Token innerhalb der Blockchain XRP hat einen Marktwert von mehr als 48 Milliarden US-Dollar. Damit gehört Ripple unter die Top 10 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – und das schon seit vielen Jahren. In diesem Artikel befassen wir uns mit dem Thema, welche Besonderheiten XRP ausmachen und ob es eine gute Investition im Jahr 2022 sein wird.

Was ist XRP?

XRP ist der native Coin – digitale Münze – für die Ripple-Blockchain. Dieses Projekt wurde entwickelt und befindet sich im Besitz von Ripple Labs, einem kapitalkräftigen Unternehmen aus dem Silicon Valley. 

Ripple findet Einsatz vorrangig im internationalen Zahlungsverkehr. Dabei wird ein Produkt mit der Bezeichnung RippleNet verwendet. Es hilft den Unternehmen der Branche wie Banken und Fintech-Firmen dabei, Geld relativ schnell grenzüberschreitend zu überweisen. Das geschieht mit Hilfe einer Technologie, die als On Demand Liquidity (ODL) bekannt ist. 

In den letzten Jahren ist Ripple Partnerschaften mit einigen der führenden Unternehmen in der Finanzbranche eingegangen. Das größte Abkommen wurde mit MoneyGram geschlossen, einem der größten Zahlungsdienste, das Geldtransfers auf der ganzen Welt tätigt.

Andere Unternehmen, die das Angebot von Ripple nutzen, sind unter anderem Azimo, Ria Money Transfer, Nium, TransferGo und Standard Chartered.

Rückblick auf Ripple im Jahr 2021

Das Jahr 2021 brachte für XRP und Ripple Labs verschiedene Herausforderungen mit sich. Zu Beginn des Jahres haben viele Kryptobörsen XRP von der Liste genommen. Grund dafür war die Entscheidung der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC), eine Klage gegen das Unternehmen zu erheben. Diese Klage führte auch zur Aussetzung des Geschäfts mit MoneyGram.

Die SEC behauptet, dass Ripple Labs und seine Führungskräfte Kapital von Investoren beschafft haben, ohne dabei das erforderliche Verfahren ordnungsgemäß einzuhalten. Die SEC ist der Ansicht, dass sich XRP von Kryptowährungen wie zum Beispiel Bitcoin unterscheidet. Genauer gesagt glaubt man bei der Behörde, dass Ripple ein Wertpapier ist und als solches reguliert werden sollte. 

Ripple Labs hingegen ist der Ansicht, dass XRP eine Kryptowährung wie BTC, LTC und ETH ist. Die Firma hat auch argumentiert, dass sie gegen keine Gesetze verstößt, wenn sie ihre Token verkauft. Analysten gehen davon aus, dass sich der Rechtsstreit seinem Ende nähert und ein Urteil im Jahr 2022 gefällt wird.

Aber Ripple ist es 2021 dennoch gelungen, hinter den Kulissen mehrere Meilensteine zu erreichen. Zum einen ist das Volumen der grenzüberschreitenden Zahlungen, die über das XRP-Netzwerk abgewickelt werden, in diesem Jahr sprunghaft angestiegen. Außerdem investierte Ripple Labs in Tranglo, ein schnell wachsendes Fintech-Unternehmen.

Es wurden auch mehrere Partnerschaften geschlossen, beispielsweise mit SBI International. Außerdem deutete das Management einen Börsengang an, sobald der Rechtsstreit mit der SEC beigelegt wird. Sollte man also XRP kaufen?

XRP Bewertung 2021

2021 war für die meisten Kryptowährungen ein relativ erfolgreiches Jahr. In den ersten 11 Monaten des Jahres ist der Preis von XRP um etwa 300 % gestiegen. Nicht mal Bitcoin konnte so ein Ergebnis erreichen – BTC ist im gleichen Zeitraum um etwa 120 % gestiegen.

Zwischen Januar und Mai 2021 wuchs Ripple um mehr als 875 % und erreichte ein Allzeithoch von 1,9642 US-Dollar. Diese Kursentwicklung stand im Einklang mit der von anderen Kryptowährungen.

Aber in der Zeit zwischen Mai und Juli brach der Preis dann um etwa 745 % ein. Auch dieser Rückgang war nicht auf irgendwelche Ereignisse bei Ripple zurückzuführen, sondern folgte dem Absturz der meisten anderen Kryptowährungen. Zur gleichen Zeit fiel der BTC-Kurs von fast 65.000 US-Dollar auf unter 30.000 US-Dollar.

Inzwischen haben sich andere Kryptowährungen wieder erholt und manche sogar neue Rekorde gebrochen. XRP kämpft noch damit, das Allzeithoch erneut zu erreichen. Das liegt höchstwahrscheinlich daran, dass die meisten Anleger auf den Entscheidung im Verfahren gegen die SEC warten.

Außerdem konzentrierten sich viele Investoren generell auf andere Themen im Kryptomarkt. Zum Beispiel haben dieses Jahr viele Ethereum-Konkurrenten wie zum Beispiel Solana, Avalanche und Algorand für viel Wirbel gesorgt. Sie gehören auch zu den Kryptowährungen mit der besten Performance zu dieser Zeit.

Irgendwann verlagerte sich der Fokus auf die sogenannten “Meme-Coins” wie Shiba Inu, Floki Inu und Dogelon Mars. Und zuletzt rückten die Metaverse-Kryptowährungen wie Decentraland, Sandbox und Gala ins Rampenlicht.

Lohnt es sich, XRP in 2022 zu kaufen?

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist XRP eine gute investition in 2022?

Bei CryptoMonday glaubt man, dass 2022 sich als ein relativ gutes Jahr für Kryptowährungen erweisen wird, denn die Branche reift und gewinnt an immer mehr Popularität. Allerdings wird es wahrscheinlich auch einige Risiken geben. Die größten davon liegen bei der Regulierung und der Geldpolitik. Wenn die Zentralbanken den Geldhahn zudrehen, werden die Anleger wahrscheinlich in sichere Häfen wie Anleihen flüchten.

Ripple bietet den Investoren eine Chance auf hohe Gewinne mit hohem Risiko. Zum einen gehen wir davon aus, dass der Rechtsstreit mit der SEC im Jahr 2022 abgeschlossen sein wird. Wenn das geschieht, wird der XRP-Kurs aus zwei Gründen steigen. Erstens wird die Perspektive eines Börsengang des Mutterunternehmens neue Investoren in das Ökosystem locken.

Zweitens wird der erfolgreiche Ausgang des Streits Ripple Labs den Weg ebnen, Deals mit anderen Unternehmen zu machen. Vielleicht wird auch das Geschäft mit MoneyGram zu Ende geführt, auch wenn der Zahlungsdienst bereits einen separaten Deal mit Stellar Foundation abgeschlossen hat. 

Das größte Risiko besteht darin, dass das Unternehmen den Rechtsstreit verliert und dadurch gezwungen sein wird, größere Änderungen an seinem Netzwerk vorzunehmen. Das wird wahrscheinlich auch zu einem starken Preisrückgang führen.

Fazit

XRP hat ein relativ erfolgreiches Jahr hinter sich, denn der Preis der Kryptowährung stieg 2021 um mehr als 300 %. Aber die Bedenken wegen der SEC-Klage bleiben bestehen. Der Coin wird wahrscheinlich eine gute Performance im Jahr 2022 haben – vorausgesetzt, das Unternehmen und seine Führungskräfte können den Rechtsstreit gewinnen.

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1399 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.