Mondsymbole Übersicht – diese 6 Dinge sollte man über Mondsymbole wissen

Mondsymbole Übersicht

Mondsymbole Übersicht

Die Vielschichtigkeit der einzelnen Mondsymbole – Schon immer übt der Mond eine große Anziehungskraft auf. Ganz gleich, woran man glaubt und wie stark dieser Glaube ausgeprägt sein mag – ein Zusammenhang zwischen den verschiedenen Mondphasen und einzelnen Tätigkeiten kann durchaus nachgewiesen werden. Es lohnt sich also ein genauerer Blick auf diese spannende Thematik, welche die eine oder andere Überraschung parat haben könnte.

 

Wofür stehen sie?

Beim Mond kann in einen Vollmond, Neumond, abnehmenden und zunehmenden Mond unterschieden werden. Dieser Kreislauf wiederholt sich kontinuierlich im Ablauf eines Laufes. Wer also in einem Monat bestimmte Projekte wie Pflanzungen, Ernte, Fasten oder Massagen durchführen möchte, kann sich daran orientieren. Hauptsächlich werden gärtnerische Tätigkeiten mit den einzelnen Mondphasen in Verbindung gebracht.

Nicht nur die Jahreszeiten sind also wichtig, sondern auch die Mondphasen. Damit der Einzelne besser weiß, wann welche Arbeit erledigt werden kann, gibt es Mondkalender, die also wichtige Stütze diesen. An bestimmten Tagen oder Wochen sollten zum Beispiel hauswirtschaftliche Tätigkeiten erledigt werden. Auch spielen die Tierkreiszeichen eine Rolle. Nicht jedes Sternzeichen sollte zum Beispiel zum selben Zeitpunkt eine Diät machen, wie ein anderes der insgesamt zwölf Tierkreiszeichen. Es soll dabei erreicht werden, dass man einen größtmöglichen Erfolg mit den Projekten erzielen kann.

 

Die unterschiedlichen Mondsymbole

Man kann sich einen analogen Kalender zulegen, im Netz nachlesen oder auch die eigenen Erfahrungen einspielen lassen. Natürlich können wichtige Mondsymbole hervorgehoben werden und eher persönlich unwichtige Symbole vernachlässigt werden. Als wichtige Elemente gelten zum Beispiel: Haare schneiden, Wäsche waschen, Fenster putzen, Blumen gießen, Pflanzen düngen,Unkraut jäten, Obstbaum-Schnitt, das Pflanzen und Säen. Je nach Bedarf entscheiden Sie selbst, was für Sie entscheidend ist und worauf in Zukunft eventuell besonders geachtet werden sollte.

 

Das Erstellen der Mondsymbole

Wer mag oder es erforderlich ist, kann natürlich auch selbst die Mondsymbole per Code (Unicode) erstellen. Alternativ können Sie sich für den HTML-Code entscheiden. So können die verschiedenen Mondsymbole schnell am PC oder Handy abgespeichert oder verschickt werden. Hier zur besseren Orientierung eine kleine Übersicht.
 

Der Mond in den verschiedenen Phasen:

  • Neumond-Symbol: Unicode-Nummer: U+1F311
  • Erstes Viertel-Mond-Symbol: Unicode-Nummer: U+1F31
  • Vollmond-Symbol: Unicode-Nummer: U+1F315
  • Letztes-Viertel-Mond-Symbol: Unicode-Nummer: U+1F317

Hier kann man kostenlos das Mondzeichen kopieren

 

Hier noch ein paar Extras für die humorvolle Darstellung der Mondsymbole:

  • Neumond mit Gesicht. U+1F31A
  • Erster Viertelmond mit Gesicht: U+1F31B
  • Letzter Viertelmond mit Gesicht: U+1F31C
  • Vollmond mit Gesicht: U+1F31D

 

Typische Einsatzgebiete der Symbolik

Im privaten Bereich können die Mondsymbole eine ebenso wichtige Rolle spielen wie im Beruf, auf der Arbeit oder als allgemeine Entscheidungshilfe. Wer hier auf die Kraft der Natur und auf die Erfahrungen vertraut, der kann durchaus davon profitieren. Vielleicht werden Sie auf diese Meinung feststellen, dass die Blumen besser gedeihen, Sie sich vitaler fühlen oder dass Sie ein inneres Gleichgewicht bemerken.

Sie könnten auf bestimmte Punkte den Focus richten oder sich allgemein auf die Thematik einlassen. Alternativ können die Mondsymbole sogar selbst erzeugt werden, was Ihnen noch mehr Spielraum ermöglicht. Wer auf der Suche nach dem richtigen Zeitpunkt für die verschiedensten Bereiche des Lebens ist, der findet hier eine wichtige Unterstützung.

 

Symbolik vereinfacht das Verständnis

Damit umständliche Erklärungen überflüssig werden, kann ganz praktisch auf die einzelnen Symbole zurückgegriffen werden. Diese erklären sich meist von selbst, werden in ihrer Aussage relativ identisch eingesetzt und können natürlich zusätzlich nachgelesen werden. So lassen sich mögliche Missverständnisse vermeiden. Dabei fällt unter Umständen auf, dass es gewisse Ähnlichkeiten gibt. Nicht immer kann ein Gebiet exakt von dem anderen abgegrenzt werden. Eine ganzheitliche Betrachtungsweise kann also nur empfohlen werden. Zudem sollte beachtet werden, dass es sich immer um einen gewissen Zeitraum handelt. Die einzelnen Tage spielen also weniger eine tragende Rolle, als der Wechsel der Mondphasen. Eben dieser Rhythmus strukturiert den Tagesablauf und bestimmt darüber, welche Tätigkeiten wann erfüllt werden sollten.

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1396 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.