Das richtige Shopsystem für Ihr Unternehmen finden

Das richtige Shopsystem für Ihr Unternehmen finden

Das richtige Shopsystem für Ihr Unternehmen finden

Ob in der Gründungsphase oder als schnelle Alternative für den Lockdown: Für viele Unternehmen kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem sie einen Onlineshop eröffnen möchten. Doch schon längst benötigen Sie dafür keine IT-Experten mit aufwändigen Programmierkenntnissen mehr. Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter, die unterschiedliche Lösungen anbieten, um einen Onlineshop aufzubauen. Doch welche Software-Lösung ist die perfekte für Ihr Unternehmen? Der neue umfangreiche Shopsystem-Guide 2021 von dem Onlinezahlungsanbieter Mollie zeigt Ihnen nun anhand unterschiedlicher Kriterien, wie die Auswahl leichtfällt.

 

Status quo und Unternehmensziele kennen

Zunächst gilt es festzustellen, welches Shopsystem ihre aktuellen Anforderungen erfüllt. In einem zweiten Schritt müssen Sie identifizieren, welches Ihnen auch zukünftig genügen wird. Um dies herauszufinden, müssen Sie sich Ihr Produktsortiment anschauen, die individuellen Bedürfnisse der Kundengruppen kennen und die strategischen Unternehmensziele abwägen. Denn die Wahl des Shopsystems wirkt sich nicht nur auf Ihre unternehmerischen Möglichkeiten, sondern insbesondere auch auf die Nutzererfahrung und somit die Kundenzufriedenheit aus.

Überlegen Sie sich, welche Funktionen für Sie besonders wichtig sind und welche sie möglicherweise gar nicht benötigen. Dabei ist es wichtig, die vorhandenen personellen und zeitlichen Ressourcen im Blick zu haben. Folgende Fragen sollten sich Entscheider stellen: Ist Ihnen eine einfache Installation und Anwendung wichtig, weil es möglicherweise keine internen IT-Ressourcen gibt? Oder möchten Sie maximale Flexibilität oder ein aufwändiges Design etablieren, weswegen das Shopsystem individuell anpassbar sein muss? Auch die finanziellen Ressourcen für ein Shopsystem spielen eine Rolle bei der Auswahl. Wie bei vielen Dingen gibt es hier nahezu keine finanzielle Obergrenze.

Für die Auswahl des richtigen Shopsystems gelten verschiedene Faktoren, weswegen es keine Universallösung hinsichtlich des Shopsystems gibt. Der neue Shopsystem-Guide von Mollie hilft jedoch dabei, die perfekt auf Sie zugeschnittene Software-Lösung zu finden.

Erfahren Sie mit dem interaktiven Tool von Mollie, welches Shopsystem zu Ihnen passt

Entscheidung über die Art der Shopsystem-Lösung

Es gibt verschiedene Arten von Shopsystem-Setups. Dabei wird zwischen SaaS, Open Source, On-Premises und einer Komplettlösung – meist eine Kombination aus Open Source, SaaS und On-Premises – unterschieden. Je nach Branche passen unterschiedliche Shopsystem-Varianten am besten. Dennoch sollten Sie sich nicht auf einen Branchenstandard verlassen, sondern schauen, dass die Software individuell auf Sie zugeschnitten ist.

Mit einer SaaS(„Software as a Service“)-Lösung erhalten Sie ein Shopsystem zur Miete. Dabei stellt Ihnen ein Anbieter die Software häufig in einer Cloud bereit. Den Onlineshop können Sie dann ganz einfach und unkompliziert mittels Baukastenprinzip erstellen. Dabei müssen Sie zwar Einschränkungen, was die Gestaltung angeht, in Kauf nehmen, jedoch benötigen Sie für die Umsetzung keinerlei Programmierkenntnisse.

Des Weiteren gibt es zahlreiche Open-Source-Shopsysteme, die Sie kostenfrei nutzen können. Sie erhalten das Grundgerüst für einen Onlineshop. Für die Spezifizierung und Individualisierung ist umfangreiches technisches Wissen gefragt. Mit diesem Know-how sind Ihrer Kreativität und Individualität bei der Umsetzung jedoch nahezu keine Grenzen gesetzt. Für technischen Support und Anleitungen haben viele Anbieter kostenpflichtige Angebote im Programm, die Ihnen bei Ihrem Onlineshop helfen.

Eine weitere Möglichkeit ist die sogenannte On-Premises-Lösung, bei der Sie eine Lizenz für eine Software erwerben. Diese wird als Komplettlösung individuell auf Sie zugeschnitten, sodass Sie maximal flexibel sind. Diese individuelle Freiheit müssen Sie sich jedoch bei der On-Premises-Lösung mit hohen IT-Aufwand und mit relativ hohen Kosten erkaufen.

Möchten Sie nur einen kleinen Shop aufbauen und unterhalten, den Sie anwenderfreundlich mit wenigen Ressourcen umsetzen können, lohnt es sich, sich nützliche Plug-ins für Ihr vorhandenes Content-Management-System (CMS) anzuschauen. Kostengünstige und anwenderfreundliche Erweiterungen für Ihr CMS helfen Ihnen dabei, einen Shop zu integrieren. Bedenken Sie jedoch, dass nur bestimmte Funktionen möglich sind und die Anpassbarkeit stark beschränkt ist.

 

Den Weitblick behalten

Wie eingangs erwähnt, kommt es bei der Wahl des Shopsystem-Anbieters nicht nur auf die Zahlen an. Für den Geschäftserfolg sind vielmehr die Kunden relevant. Vergegenwärtigen Sie sich, welche Ansprüche Ihrer Kundengruppe hat. Schauen Sie sich die Systeme der Wettbewerber an, um herauszufinden, was besonders gut funktioniert. Behalten Sie Ihre Unternehmensziele sowie etwaige geplante Skalierungen und Internationalisierungen sowie die Ansprüche der Kundengruppen im Blick – dann steht dem Erfolg Ihres Onlineshops nichts mehr im Weg!