eBook Reader – das sollte man wissen

eBook Reader - das sollte man wissen

eBook Reader – das sollte man wissen

Ein e-Book Reader ist soviel mehr als nur ein Lesegerät für Ihre Bücher. Speziell im Urlaub und auf Reisen spart er Ihnen Platz und sorgt immer für gute Unterhaltung.

Für “Leseratten” sind e-Book Reader ein wahrer Segen. Sie sind leicht, handlich und haben Speicherplatz für alle Lieblingsbücher. Für Brillenträger können diese Lesegeräte den Unterschied zwischen lesen und nicht lesen ausmachen. Doch was sind e-Book Reader genau und was können sie?

 

Was genau ist ein e-Book Reader?

Ein Reader ist ein elektronisches Lesegerät, welches entwickelt wurde, um darauf ein eBook – elektronische Bücher – zu lesen Die praktischen, leichten Helfer erleichtern das Lesen enorm. Gerade für Brillenträger sind sie optimal. Kann bei einem normalen Buch trotz Lesebrille die manchmal sehr kleine Schrift nicht mehr oder nur erschwert gelesen werden, kann sich der Leser bei einem ebook Reader die Größe der Schrift ganz einfach individuell einstellen.

Dabei sind sie noch leicht – viele Modelle wiegen unter 200 Gramm und damit weniger als ein Taschenbuch.

eBook Reader bieten – je nach Modell und Hersteller – noch eine Anzahl nützlicher Funktionen. So können Sie Schriftgröße und die Schriftart problemlos ändern. Einige Modelle verfügen über eine Beleuchtung, damit sie auch im Dunklen benutzt werden können.

Je nach Modell und Hersteller können Sie über 1000 eBooks und Hörbücher speichern, denn viele Reader unterstützen sogar Audio-Dateien. Bei einigen Modellen kann der Speicherplatz sogar noch erweitert werden.

Übertragen werden die eBook Dateien entweder per WLAN oder über ein USB-Kabel von Ihrem Pc oder aus dem in vielen Readern integrierten Shops.

 

Welcher eBook Reader ist am besten?

Diverse Verbraucher Portale haben 2021 verschiedene Lesegeräte getestet und bewertet. Testsieger für das Jahr 2021 ist bei Netzvergleich der Kindle Paperwhite und das mit Abstand. Der Kindle Paperwhite punktet mit guter Akku-Leistung, einem scharfen Display, der Geschwindigkeit, mit seiner Geschwindigkeit und der umfangreichen Ausstattung. Der Kindle Paperwhite liegt mit circa 170 Euro im mittleren Preissegment, ist jedoch jeden Cent wert.

Einen kleinen Nachteil hat der Kindle Paperwhite: ebooks im ePub Format, die Sie schon besitzen und die im schlimmsten Fall auch noch mit einem DRM Schutz versehen sind, unterstützt der Kindle nicht. Konvertiert von ePub zu MOBI ohne DRM dagegen wiederum schon.

Wer nicht soviel Geld ausgeben möchte, sollte sich an den Zweitplatzierten im Netz-Vergleich-Test halten. Der Tolino startet ab circa 110 Euro, muss sich in puncto Geschwindigkeit und Display nicht hinter dem Paperwhite verstecken, die Ausstattung ist allerdings nicht ganz so umfangreich. Trotzdem ist der Tolido ein zuverlässiger, guter Reader.

Surftipp: Wissenswerter Ratgeber zu Ebook Readern – er liefert sehr gute Informationen zu den Readern

 

Ist ein eBook Reader schlecht für die Augen?

Die Frage ist schnell beantwortet, nämlich nein. Natürlich können die Augen bei sehr langem Lesen Übermüden. Das gilt aber auch für normale Bücher. Durch die spezielle Technologie, die sogenannte elektronische Tinte, beziehungsweise elektronisches Papier, können Sie auf einem eBook Reader genauso gut lesen wie in einem klassischen Buch. Das liegt daran, dass ein Display mit elektronischer Tinte nicht über eine Lichtquelle verfügt, sondern das Licht genauso wie Papier reflektiert. Es gibt allerdings auch Modelle, die zusätzlich über eine Hintergrundbeleuchtung verfügen. Die Größe spielt natürlich auch eine Rolle. Wenn Sie also Augenschonend lesen möchten, achten Sie beim Kauf auf elektronische Tinte und ein recht großes Display.

 

Welcher eBook Reader kann alle Formate lesen?

Hier hat das Rakuten Kobo Forma e-Book ganz klar die Nase vorn. Das Kobo ebook liest die meisten gängigen Formate, speziell Epub-Dateien werden unterstützt. Das ist wichtig, wenn man beim Kauf seiner e-Books nicht an Amazon und Kindle gebunden sein möchte.

 

Wie kann man ein e Book lesen?

Wer noch keinen eBook Reader hat und trotzdem testweise in Welt der eBooks einsteigen will, kann über Apps ein eBook auch auf dem Smartphone, dem Tablet oder sogar dem PC lesen. Die Apps, wie zum Beispiel Cool Reader oder Aldiko, Audible oder Google Play Books, bieten auch noch Zusatzfunktionen wie das Abspielen von Hörbüchern oder Schriftgrößeneinstellungen.

 

Was kostet ein e Book Reader?

Gute, hochwertige eBook Reader starten bei ungefähr 70 Euro aufwärts.

 

Kann man mit einem Tablet ebooks lesen?

Mit einer passenden App lässt sich auch ein Tablet in einen eBook Reader umfunktionieren. Der meist große Bildschirm des Tablets ist ideal für entspanntes Lesen eines eBook. Nachteilig bei einem Tablet ist das Gewicht und dass der Bildschirm im Freien spiegeln kann.

 

Kann man mit einem Smartphone eBooks lesen?

Was für das Tablet gilt, gilt auch für das Smartphone: Sie benötigen nur eine App und haben so Ihr eBook immer dabei. Über die Einstellungen können Sie Ihr Smartphone so konfigurieren, dass sogar im Freien entspanntes Lesen des eBook ohne Spiegelungen möglich ist.

Viel Spaß beim Lesen !