Alles, was Sie über Online-Banking wissen sollten

Alles, was Sie über Online-Banking wissen sollten - Tipps

Alles, was Sie über Online-Banking wissen sollten

Online-Banking wird in Deutschland immer beliebter. Kein Wunder, schließlich bietet das digitale Bankgeschäft zahlreiche Vorteile und erleichtert sämtliche Bankangelegenheiten. Wir möchten in diesem Beitrag aufzeigen, welche Möglichkeiten und Vorzüge gutes Online-Banking bietet und auf was Sie als Kunde achten sollten.

 

Wie funktioniert das Online-Banking?

Beim Online-Banking können Sie fast alle Ihre Bankgeschäfte online über das Internet tätigen. Egal, ob Überweisung, Daueraufträge oder einfach nur schnell den Kontostand prüfen: Das alles steht Ihnen beim Online-Banking jederzeit zur Verfügung. Vereinfacht gesagt: Sie haben vollen Zugriff auf Ihr Konto.

Hierdurch können Sie all Ihre Bankgeschäfte sehr flexibel und auch nach den normalen Öffnungszeiten bequem tätigen. Alles, was Sie benötigen, ist ein internetfähiger Computer, ein Tablet oder ein Smartphone. Wichtig: Damit Sie das Online-Banking nutzen können, ist eine einmalige Registrierung bei Ihrer Bank notwendig.

Sie erhalten anschließend von Ihrer Bank alle notwendigen Zugangsdaten und eine genaue Erklärung, wo und wie Sie sich via Computer oder Smartphone in Ihr Konto einwählen. Einmal eingeloggt, können Sie jederzeit Ihren Kontostand einsehen, Überweisungen tätigen oder Daueraufträge bearbeiten.

Sogar das Ausdrucken von Kontoauszügen ist problemlos möglich auf Ihrem heimischen Drucker.

Mithilfe des speziellen TAN-Verfahrens sind die Überweisungen und Ihr Konto in der Regel sehr sicher.

 

Was sind die Vorteile von Online-Banking?

Vor allem die große Flexibilität der Bankgeschäfte macht das Online-Banking sehr beliebt. Alles kann sehr bequem und jederzeit von Zuhause aus erledigt werden. Zudem haben Sie dank Online-Banking eine sehr gute Übersicht über Ihre Finanzen und können Ausgaben und Einnahmen quasi in Echtzeit kontrollieren.

Da Sie beim Online-Banking die klassischen Kontoauszüge nicht mehr zwingend benötigen, können hier ebenfalls monatliche Kosten gespart werden. Wo Sie im Alltag und mit Ihrem Konto überall noch Geld sparen können, verrät Ihnen der Giroexperte

 

Wie melde ich mich für Online-Banking an?

Hier haben Sie in der Regel zwei Möglichkeiten. Entweder beantragen Sie das Online-Banking auf der jeweiligen Homepage Ihrer Bank oder direkt vor Ort in einer Filiale. Haben Sie noch wenig Erfahrung mit dem Online-Banking, dann empfehlen wir den direkten Kontakt bei Ihrer Bank.

Dies hat zudem den großen Vorteil, dass Sie bei Unklarheiten nachfragen können und die Bankmitarbeiter viel genauer auf Ihre Anliegen eingehen und Ihnen alles sehr ausführlich erklären können.

Beim Anmelden werden Sie zudem gefragt, ob Sie Ihre Bankgeschäfte neben dem „klassischen“ Zugang via Computer auch über Smartphone erledigen möchten. Da hier das Verfahren etwas anders ist als am Computer, kann Ihnen der Sachbearbeiter der Bank auch dies einfach und verständlich erklären.

 

Wo finde ich die Zugangsdaten für Homebanking?

Ihre Zugangsdaten werden Ihnen nach der Anmeldung bei Ihrer Bank per Post zugesendet. Darauf finden Sie Ihren individuellen Anmeldenamen, die sogenannte Legitimations-ID sowie die jeweilige PIN. In diesem Schreiben wird Ihnen darüber hinaus die erste Anmeldung Schritt für Schritt erklärt.

Denken Sie daran, Ihre PIN nach der ersten Anmeldung abzuändern. Im Idealfall verwenden Sie hier eine sichere Kombination, die Sie sich gut merken können. Damit stellen Sie sicher, dass nur Sie sich auf Ihrem Online-Banking-Konto anmelden können. Des Weiteren raten wir grundsätzlich dazu, alle wichtigen Bankdokumente immer sicher zu verwahren.

 

Was kostet das Online-Banking?

In der Regel ist das Online-Banking ein kostenfreier Service Ihrer Bank. Meist berechnen die jeweiligen Banken lediglich die normalen Kontoführungsgebühren, etwa für Überweisungen oder Daueraufträge. Fragen Sie aber zur Sicherheit im Vorfeld bei Ihrer Bank nach und erkundigen Sie sich nach den Konditionen.

 

Was sind die Voraussetzungen für Homebanking?

Neben der einmaligen Anmeldung bzw. Registrierung bei Ihrer Bank benötigen Sie lediglich einen Internetanschluss und ein internetfähiges Endgerät. Dies kann ein Computer, ein Tablet oder sogar ein Smartphone sein. Die beste Übersicht bietet aber vor allem die Verwendung eines Computers oder Laptops.

 

Wie ändere ich die PIN zum Online-Banking?

Dies ist meist sehr einfach zu bewerkstelligen. Melden Sie sich mit Ihrer „alten“ PIN an und klicken im Hauptmenü auf das Fenster „Service“. Je nach Anbieter kann dieses Fenster auch „Einstellungen“ oder „Persönliche Zugangsdaten“ heißen. Darin können Sie dann Ihre neue PIN eingeben und abspeichern. Wichtig: Jede neue PIN muss immer zwei Mal eingegeben werden, um das Risiko eines Tippfehlers auszuschließen.

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1403 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.