Bitkom zum digitalen Zugang zu Familienleistungen

Bitkom zum digitalen Zugang zu Familienleistungen

Bitkom zum digitalen Zugang zu Familienleistungen

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch einen Gesetzentwurf beschlossen, nach dem Eltern künftig die Geburtsurkunde, das Kinder- und Elterngeld sowie den Kinderzuschlag online beantrage können. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

„Das Gesetz zur Digitalisierung von Familienleistungen ist längst überfällig. Andere Länder waren schon vor zehn Jahren dort, wo Deutschland nun endlich im Jahr 2022 sein will. Wir müssen jetzt nicht nur dafür sorgen, dass das Leben für junge Eltern bürokratieärmer und damit leichter wird, sondern im nächsten Schritt auch dafür, dass in der Verwaltung Kosten abgebaut werden und diese damit leistungsfähiger wird. Dafür darf es bei digitalen Anträgen auf Familienleistungen nicht aufhören. Wir erwarten von der Politik, dass auch bei anderen Leistungen nachgezogen wird. Darüber hinaus sollten die Ämter in bestimmten Fällen auch ohne Antrag tätig werden können. Etwa eine Geburtsurkunde könnte auch ganz ohne Aufforderung der Eltern ausgestellt werden.“

Quelle: Pressemeldung Bitkom

 

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1396 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.