Multihoster: Einsatzgebiet – Funktionsweise und Rechtmäßigkeit

Multihoster: Einsatzgebiet – Funktionsweise und Rechtmäßigkeit

Mit nur einem Multihoster Benutzerkonto wird auf das Angebot von unterschiedlichen Filehostern zugegriffen. Die Angebote der One Click Hoster sind bequem und günstig – auch bei sehr moderatem monatlichen Downloadvolumen. Rechtliche Bedenken muss der Nutzer einer Multihosting Plattform nicht haben, auch wenn die Frage nach der Legalität dieser Plattformen noch nicht abschließend geklärt ist.

Beim Multihoster können Nutzer Inhalte und Dateien von verschiedenen Sharehostern herunterladen. Die auch als One Click Hoster (OCH) bekannten Multihosting Anbieter koppeln mit einer eigenen Software das Angebot von unterschiedlichen Filehostern. In Zeiten der Digitalisierung ist das Multihosting mit plattformübergreifenden Downloads, Uploads, Sharing-Funktionen und Tauschbörsen enorm gefragt

 

Multihoster – eine Digitalisierungs-Marktlücke

Die Nutzer eines Multisharers, wie z. B. LinkSnappy oder Linkifier, können mit nur einem Benutzerkonto auf alle gekoppelten 1 Click Hoster Plattformen zugreifen. Mit der vom OCH angebotenen Technologie entfällt das Anlegen von User Konten bei den zahlreichen Filehostern. Zusätzlich integrieren die Multihosting-Anbieter nützlichen Zusatzfunktionen – vom Downloader bis zur mobilen Applikation. Das verfügbare Downloadvolumen ist meist “unlimited”.

 

Multihosting-Nutzer bleiben straffrei

Da der Gesetzgeber nichts Gegensätzliches entschieden hat, ist der Zugriff auf die Multihosting-Plattformen auch nicht illegal. Das heißt: Es ist nicht illegal, sich bei einem Multihoster zu registrieren. Allerdings sind nach der Registrierung illegale Transaktionen möglich.

Erwirbt der Nutzer auf einer Tauschbörse etwa ein Office-Paket, so ist nicht der Hoster, sondern der Erwerber für die Rechtmäßigkeit seiner Transaktion verantwortlich. Auch der Download von einer illegalen Quelle ist strafrechtlich relevant und kann unter Umständen auf der OCH-Plattform protokolliert werden.

 

Filehoster kappen die Funktionalität

Eine fehlende Funktionalität kann sich beim Nutzen der Multihosting-Plattform schnell nachteilig auswirken. Denn beim Zugriff über den Multisharer stehen nicht immer alle Funktionen des Filehosters zur Verfügung. So bieten einige der OCH-Plattformen beispielsweise keinen Datei-Upload an.

Umgangen wird dies meist mit der Nutzung des Usenets – sofern dieses verfügbar ist. Auch die von vielen Filehostern angebotenen Clouds oder freie VPN-Verbindungen können bei der Nutzung der Multisharer-Zugänge entfallen.

 

Multihoster – günstig mit nützlichen Features

Die Zahl der angebotenen Mehrwertdiensten steigt. Bei vielen OCH-Plattformen im Angebot sind Clouddienste zu BitTorrent und Usenet-Inhalten. Für deutsche Kunden kann dies vorteilhaft sein, denn mit Nutzung von Multihosting-Zugängen können Torrent-Downloads heruntergeladen werden, ohne die eigene IP-Adresse zu hinterlassen.

Usenet kann nur über spezielle Zugänge erreicht werden, die einige der Multisharer ebenfalls integrieren. Wenn man von Nachteilen bei den Multihosting-Angeboten sprechen kann, dann sind diese wohl eher technischer Natur, wie Störungen beim Download oder Plattformen, die zeitweise komplett ausfallen.

 

Die besten Mulithosting-Angebote

Zu den beliebtesten Multihostern zählen laut Multihoster Vergleich  Zevera, Smoozed und Premiumize.me – mit Preisen von rund 3 bis 10 Euro im Monat. Sie bieten ihren Kunden attraktive Pakete bis zu Premium Accounts an. Die Pakete unterschieden sich nicht nur im Preis, sondern auch beim Downloadvolumen, dem Downloadspeed und der Anzahl der angeschlossenen Filehoster.

Der Verfügbarkeit des Tools jDownloader ist bei vielen Anbietern bereits der Standard, mit anderen Features wie zusätzlichen Download- und Dateimanagern, mobilen Applikationen, Gratis-VPN-Servern oder Antivirenchecks versucht man sich von den Mitbewerbern abzuheben.

 

Überzeugend – die Vorteile der Multihosting-Angebote

  • Bündelung von Diensten mit erheblicher Kostenersparnis
  • Zusätzliche Funktionen und Dienste, z.b. Torrent und Usenet
  • Sehr hohes oder sogar unbegrenztes Downloadvolumen.

Ein besonders hohes frei verfügbares Datenvolumen des Anbieters kann zum Nachteil werden, wenn sehr viele Nutzer beim gleichen Filehoster zuschlagen. Denn ist das Datenlimit des Multihosters beim Filehoster erschöpft, kann es die Filehosting-Plattform zum Ende des Monats nicht mehr verfügbar sein. Ebenfalls eher selten, aber nicht undenkbar: Ein Filehoster sperrt eine Multiplattform, womit auch die Benutzer nicht mehr auf das Angebot zugreifen können.

 

Multihoster – nicht für jeden, aber fast für alle

Welche OCH Plattform die Richtige ist, hängt von den individuellen Ansprüchen ab. Das Angebot sollte Zugriffe auf die gewünschten Filehoster ermöglichen und das gewünschte Datenvolumen bzw. die Datengeschwindigkeit zusichern. Auch rechtlich gibt es keine Bedenken bei der Nutzung der Multihosting-Plattformen.

Die durchaus attraktiven Angebote der Hoster sprechen nicht nur Nutzer an, die sehr große Datenvolumen herunterladen möchten. Bei Preisen unter 10 Euro lohnt sich der Einstieg gleich mit einem Premium-Account, um alle Funktionen uneingeschränkt nutzen zu können.