Die wichtigsten Komponenten in einem Computer

Die wichtigsten Komponenten in einem Computer

Die wichtigsten Komponenten in einem Computer

Fast jeder Mensch hat in der heutigen Zeit einen Computer oder Laptop, der in der Zeit der Digitalisierung nicht mehr wegzudenken ist. Ein Computer vereinfacht den Alltag enorm, so ist es möglich sich Informationen innerhalb ein paar Minuten aus dem Netz zu holen oder mit Menschen auf der ganzen Welt zu kommunizieren.

Computer gibt es in vielen verschiedenen Größen und Formen, aber in Ihrem Aufbau sind sie alle gleich. Sie verfügen über mehrere Hardware Komponenten, ohne die die Benutzung nicht möglich wäre. Aber aus was setzt sich ein Computer denn überhaupt zusammen? Die Frage klären wie in diesem Artikel.

 

Prozessor

Eine wichtige Komponente des Computers ist der Prozessor auch CPU (Central Processing Unit) genannt. Er ist das Herzstück eines jeden Computers. Ihn gibt es in fast allen elektronischen Geräten und er hat die Aufgabe alle wichtigen Vorgänge, Anfragen und Ein und Ausgaben zu steuern. Er ist die Zentrale Recheneinheit eines Computers und hat seinen Platz auf dem Mainboard. Zu den bekanntesten Prozessoren Hersteller zählen AMD und Intel.

 

Mainboard

Das Mainboard, auch Motherboard genannt ist die Hauptplatine eines Computers. Auf dem Mainboard werden alle Hardware Komponenten wie Festplatten, Grafikkarten und Lüfter angeschlossen, um die Zusammenarbeit zwischen der Hardware zu ermöglichen. Der Arbeitsspeicher wird direkt auf dem Mainboard platziert und außerdem befinden sich dort USB, LAN und Audio- Anschlüsse.

 

Komponenten in einem Computer – Festplatte

Eine Festplatte ist das Speichermedium eines Computers. Das heißt alle Daten wie Bilder, Musik, Programme etc. sowie das Betriebssystem werden auf der Festplatte gespeichert und können jederzeit abgerufen werden. Bei den Festplatten unterscheidet man zwischen HDD und SSD Festplatten. Der Unterschied liegt darin, dass eine HDD Festplatte ähnlich wie ein Plattenspieler einen Lese/Schreib- Kopf hat und Daten durch Magnetisierung auf rotierenden Scheiben speichert.

Eine SSD Festplatte hingegen ist vergleichbar mit einem USB Stick. Man kann sie sich als Speicherchip vorstellen und der Vorteil in ihr ist, dass eine SSD Festplatte im Vergleich zu einer HDD deutlich schneller und leiser ist beim Speichern und Lesen von Daten ist.

 

Grafikkarte

Die Grafikkarte steuert in dem Computer die Grafikausgabe. Der Prozessor berechnet hierbei die Daten und leitet diese an die Grafikkarte weiter. Die Grafikkarte wandelt dann die Daten so um, dass ein Monitor oder Beamer die Daten als Bild wiedergeben kann. Eine Grafikkarte setzt sich aus einem Grafikprozessor (GPU), einem Grafikspeicher (VRAM) sowie einem Kühler zusammen. Ausführliche Informationen zu dem Thema Grafikkarte und eine Ausführlichen Test und Vergleich zwischen den verschiedenen Modellen finden Sie auf Hardwarevergleich24.

 

Arbeitsspeicher

Der Arbeitsspeicher auch RAM (Random Access Memory) genannt dient dazu dem Betriebssystem beziehungsweise der CPU einen schnelleren Zugriff auf die Daten zu ermöglichen. Jedes Programm, das ausgeführt wird, füllt den Arbeitsspeicher mit Daten. Die Daten werden zeitweise in RAM-Bausteinen gelagert und schließlich von der CPU verarbeitet. Ohne Arbeitsspeicher wäre es nicht möglich mehrere Anwendungen gleichzeitig zu nutzen.

 

Netzteil

Damit überhaupt alle Hardware Komponenten mit Strom versorgt werden können, gibt es das Netzteil. Es ist für die Stromversorgung eines Computers zuständig und transformiert den Gleichstrom aus der Steckdose in Wechselstrom, da ein Computer diese Art von Strom benötigt. Der umgewandelte Strom wird dann schließlich über Kabel an die verschiedenen Komponenten verteilt.

 

Kühler

Damit die Hardware Komponenten nicht überhitzten gibt es Kühler beziehungsweise Lüfter, die die Temperatur regeln. Ohne eine anständige Kühlung würde der Computer überhitzen und im schlimmsten Fall würden dadurch die Komponenten durchschmoren. Gekühlt wird meistens durch kleine Ventilatoren, die im Gehäuse verbaut sind. Je nach Computer kann auch eine Wasserkühlung verbaut sein, die hingegen zu den Ventilatoren effizienter und leiser ist.

 

Komponenten in einem Computer – Fazit

Ein Computer ist ein komplexes elektronisches Gerät, welches sich aus mehreren Komponenten zusammensetzt. Nur durch ein optimales Zusammenspiel der Hardware kann ein Computer reibungslos funktionieren. Funktioniert eine Komponente nicht richtig, so Der Aufbau eines Computers ist somit auf viele elektronischen Geräte übertragbar, da Handys oder Tablets auch über diese Komponenten verfügen, nur in kleinerer Form.

 

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1396 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.