“Digitaler Nomade” oder nur Minijob – Texter

Geld verdienen im Internet 

Geld verdienen im Internet

Wer in der heutigen Zeit Geld im Internet verdienen möchte, der muss durchaus ein wenig kreativ werden. Auch wenn viele Agenturen / Online Dienste etwas anderes versprechen, ist es wohl nur schwer möglich, den gesamten Lebensunterhalt im Internet zu verdienen. Dafür müsste schon eine gewisse Ausbildung oder Qualifikation vorhanden sein. Was jedoch auch bedeutet, dass eine Selbstständigkeit nötig wäre, denn anders geht es in diesem Falle nicht. Eine besonders einfache Möglichkeit für ein Taschengeld sind Umfragen, die bezahlt werden. Zu diesem Zwecke gibt es verschiedene Plattformen, die zu unterschiedlichen Themen Umfragen starten. Diese werden dann immer vergütet – wie hoch diese Vergütung ausfällt, ist jedoch sehr unterschiedlich.

Sportwetten wären eine weitere Alternative, denn mit ein wenig Glück sind die Gewinne unwahrscheinlich hoch. Allerdings gibt es bei dieser Verdienstmöglichkeit natürlich auch Verluste, wenn die Wette falsch platziert wird. Man sollte also sehr vorsichtig sein und Werbebotschaften, wie “Mache Online Sportwetten und verdiene Geld” kritisch gegenüberstehen.

 

Geld verdienen mit dem Texte schreiben

Wer sich selbst als talentiert beschreiben würde, der kann auch mit dem Schreiben Geld verdienen. Einige Jobbörsen beschäftigen sich mit Aufträgen für Schreibarbeiten. Die Entlohnung kann hier durchaus attraktiv sein, ist jedoch auch eher als Taschengeld zu verstehen, wenn keine Qualifikationen vorhanden sind. Diverse Anzeigen und Versprechen besagen zwar, dass tägliche mehrere Hundert Euro verdient werden können. Dass dies eher nicht der Wahrheit entspricht, sollte den meisten Menschen schon klar sein.

Wer jedoch in der Freizeit etwas Geld verdienen möchte, der kann das tun, indem Texte geschrieben werden. Die einzige Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die deutsche Rechtschreibung nicht gerade ein Fremdwort ist. Auch Satzbau und Orthografie sollten einigermaßen gut beherrscht werden.

Wer einfach gerne schreibt, der kann dieses Talent nutzen und ein bisschen Geld verdienen. Sicherlich machen solche Textaufträge Spaß – das Geld ist dann ein weiterer Vorteil, der überzeugen kann. Die Suche nach Aufträgen ist zum Glück auch recht einfach. Es gibt verschiedene Plattformen, die dazu dienen, Auftraggeber zu suchen. Jene werden in separaten Anzeigen genau formulieren, welche Art von Texten sie sich vorstellen. Wenn man sich die Anforderungen zutraut, dann muss eine Bewerbung formuliert werden. Diese Bewerbung ist jedoch nicht mit der klassischen zu vergleichen, die für einen festen Job benötigt wird. Viel eher geht es darum, den Auftraggeber davon zu überzeugen, dass er sich für einen entscheidet. Nach erfolgreicher Anfertigung des Textes bekommt man den vereinbarten Betrag überwiesen.

Allerdings gibt es einige Punkte zu beachten, wenn man auf diese Weise Geld verdienen möchte. Sehr wichtig ist vor allem, dass es steuerlich durchaus eine Rolle spielt, wenn man neben dem eigentlichen Beruf noch Geld verdient. Außerdem wird man mit diesem Job sicherlich nicht reich. Mit dem Texte schreiben kann ein bisschen Taschengeld verdient werden. Doch ohne fundierte Kenntnisse oder eine entsprechende Ausbildung wird es sicherlich nicht für den Lebenserhalt ausreichen. Wer Texteschreiben möchte, sollte sich im Zweifel mit dem Finanzamt kurzschließen und so herausfinden, was es zu beachten gibt.

 

Fazit:

Damit der Lebensunterhalt im Internet verdient werden kann, werden zumeist eine berufliche Qualifikation und eine Selbstständigkeit vorausgesetzt. Das bedeutet also, dass es sich um eine drastische Veränderung handeln würde. Wer nur ein kleines Taschengeld dazuverdienen möchte, der kann das mit Umfragen und Schreibarbeiten tun. Auch kleinere Wetten können sich mit etwas Glück durchaus lohnen. Bei diesen sollte man jedoch auch mit einem Verlust rechnen, denn das Glück kann sicherlich niemand bestechen.