Wie kann ein Verlust von Daten vermieden werden?

Verschlüsselung von Daten als zusätzliches Tool

Wie kann ein Verlust von Daten vermieden werden?

Heutzutage ist der PC ein zentrales Werkzeug im Alltag vieler Menschen und Unternehmen geworden. Alle wichtigen Daten und Verträge sind hier gespeichert, Rechnungen werden ebenfalls nur noch digital versandt. Umso wichtiger ist es, dass sich Unternehmen mit der Frage beschäftigen, wie Sie Ihre wichtigen Daten sichern können, um einem Verlust entgegenzuwirken.

 

Die unterschiedlichen Methoden des Backups

Die wohl offensichtlichste Methode der Datensicherung sind Backups. Hierfür stehen längst so viele Möglichkeiten zur Auswahl, dass der Überblick schnell zu verlieren ist. Backups funktionieren allerdings nur dann, wenn eine klare Strategie besteht. Diese sollte möglichst dafür sorgen, dass strukturiert und vor allem regelmäßig ein Backup durchgeführt wird. Dieses muss nicht immer sämtlichen Daten umfassen.

Doch einige von ihnen sind möglicherweise so wichtig, dass sie zumindest einmal pro Woche gesichert werden sollten. Andere weniger wichtige Daten können auch alle paar Monate gesichert werden, wenn ein Verlust das Unternehmen nicht auf null zurückwerfen würde. Grundsätzlich ist das Ziel der Backups, verschiedene Versionsstände zur Verfügung zu haben, auf die Nutzer oder Unternehmen am Ende zugreifen können. Das wird durch das Mehrgenerationen-Prinzip erreicht. Zudem besteht noch stets die Auswahl zwischen verschiedenen Speichermedien, die wiederum ihre eigenen Pro- und Contra-Argumente aufweisen.

 

Die Nutzung eines Access Rights Managers

Die unterschiedlichen Methoden des Backups
Eine zweite Methode ist der sogenannte Access Rights Manager, wie er zu Data Loss Prevention von Solarwinds angeboten wird. Am einfachsten kann der Datenverlust schließlich vermieden werden, indem niemand Zugriff besitzt, der diesen nicht besitzen sollte. Der Manager analysiert deshalb die Benutzeranmeldeinformationen und filtert sie dabei nach Auffälligkeiten, um Cyberangriffe bereits im Keim zu ersticken.

Sollten Aktivitäten dennoch einmal verdächtig wirken, schlägt die Software sofort Alarm, um die vertraulichen Daten möglichst effektiv und schnell zu schützen. Zusätzlich erhalten die Zuständigen im Unternehmen (oder auch privat) alle wichtigen Analysedaten, um die Software zu den eigenen Zwecken zu verwenden. Selbst wenn es sich um ein kraftvolles Tool handelt, sollte Data Loss Prevention im Access Rights Manager nicht vollständig ohne jegliches Backup genutzt werden. Falls dennoch Schwächen auftreten sollten, können Daten nach wie vor für immer verloren gehen.

 

Verschlüsselung von Daten als zusätzliches Tool

Neben Backups und der Regelung von Zugriffsrechten kann es sich ebenfalls lohnen, Daten zu verschlüsseln. So wird ein zusätzliches Level an Sicherheit geschaffen, um selbst bei einem Datenleck nicht hilflos ausgeliefert zu sein. Das gilt vor allem für besonders sensible Daten, die nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollten. Wie funktioniert die Verschlüsselung nun genau? Grundsätzlich werden die Informationen mit unlesbaren mathematischen Rechnungen und Algorithmen verbunden.

Dazu wird über einen Algorithmus zudem der Schlüssel generiert, der die unlesbaren Daten wieder auflöst. Allerdings besteht hier ebenfalls ein Risiko für den Nutzer. Wenn der Schlüssel verloren geht, sind im Normalfall auch die Daten nicht mehr zu retten. Deshalb muss ein System geschaffen werden, in dem das Schlüssel-Management sicher festgelegt wird. Durch die Weiterentwicklung der Technologie bestehen mittlerweile ebenfalls Wege zur Wiederherstellung von vormals verlorenen Schlüsseln. Die Verschlüsselungsmethoden reichen über die von Websites bekannte SSL bis zu Kerberos. Es sollte also für praktisch jedes Unternehmen und jede Privatperson mit Bedarf die richtige Lösung dabei sein.

Image by Susanne from Pixabay
Über Volker 1396 Artikel
Volker ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Smart-Technologie. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Fachwissen ist er ein vertrauenswürdiger Autor für Digital-Smartness.de. Seine Leidenschaft für innovative Technologien und sein Engagement für qualitativ hochwertige Inhalte spiegeln sich in seinen Beiträgen wider. Volker ist bestrebt, seinen Lesern fundierte Einblicke und praktische Tipps zu bieten, um ihnen dabei zu helfen, das Beste aus der digitalen Welt herauszuholen. Mit Volker als Autor können die Leser sicher sein, dass sie verlässliche und relevante Informationen erhalten, um ihre digitalen Fähigkeiten und ihr Verständnis kontinuierlich zu verbessern.